Archiv der Kategorie: Wutanfälle

Neuer Ausweis, alter Bandwurmname

So, und für diesen Eintrag erinnern wir uns bitte zurück an den Herrn, der am Flughafen Narita meinen Ausweis ausstellte. Der, der Blut und Wasser schwitzte, um mir zu erklären, dass er für das Geb-Namensdilemma nichts könne und panisch auf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Passierschein A38, Wutanfälle | 9 Kommentare

Der Supergau

… ereignete sich letzte Woche am Donnerstag, als sich mein gerade einmal 3 Monate alter Laptop beim Arbeiten an meiner Masterarbeit aufhing. Was folgte war ein kompletter Crash aller Programm. Nach kurzer Recherche im Internet blieb mir nichts anderes übrig … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wutanfälle | 1 Kommentar

Kleine Fortschritte …

… zeichnen sich auf meiner To-Do-Liste ab. Ganz kleine. Es bleibt viel zu tun und dabei sind es nur noch *trommelwirbel* 22 Tage und dann hebt mein Flieger ab. Vorfreude mischt sich mit unendlicher Planungspanik. To-Do-Liste Visum für Japan beantragen: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mein Praktikum, Neues zum Japan-Aufenthalt, Uni-Alltag, Wutanfälle | 2 Kommentare

Meine Master-Abschlussarbeit – Ein Drama in mehreren Akten

Ich hatte es schon mehrmals angedeutet und nun also die ausführlichere Version: meine MA-Abschlussarbeit KOTZT MICH AN! Dabei ist es nicht mal die MA-Arbeit selbst. Ich komme halbwegs gut voran, habe viel Literatur und Kei kopiert mir in Japan ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uni-Alltag, Von Zuhause aus, Wutanfälle | Kommentar hinterlassen

Detektiv Inkompetenz und die Spur, die ins Nichts führte

Wie sich ein netter Abendspaziergang doch entwickeln kann … Da ich die meiste Zeit meines Tages sitzend vor meiner Hausarbeit verbringe, schlug ich Kei heute Abend vor, einen kleinen Spaziergang über die Brücke bei uns in der Nähe zu machen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Von Zuhause in Japan aus, Wutanfälle | 4 Kommentare

Die Deutsche Bahn und ich

Ich erinnere mich an den legendären Winter vor 3 Jahren, als sich all die an Reparaturen und Wartungen gesparten Euros bitterböse an der Deutschen Bahn rächten und sich in Berlin ein S-Bahn-Chaos der besonders Art ausbreitete. Wartezeiten von 20 Minuten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wutanfälle | 2 Kommentare

Mein letztes Semester

Mein letztes Semester ist angebrochen. Also zumindest das letzte Semester, in dem ich Kurse an der Uni belegen muss, denn danach werde ich endlich jedes einzelne notwendige Master-Modul abgeschlossen haben. Und sollte es unter Umständen noch ein 5. Semester geben, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uni-Alltag, Wutanfälle | 4 Kommentare