Archiv der Kategorie: Tōkai-Wohnheim

Zimmerübergabe mit nervigen Hindernissen

Aus unserem Wohnheim ausgezogen bin ich ja schon letzte Woche Freitag. Zurück zum Putzen musste ich dann allerdings doch noch ein paar Mal. Ein Mal am Dienstag. Da war unsere Oma-Hausmeisterin da und hatte auch gleich eine Bitte an mich. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Tōkai-Wohnheim | 4 Kommentare

Raus aus dem Ekelhaus!

Das war also meine letzte Nacht im Frauenwohnheim der Tōkai-Universität. Und sie war so fabulös, dass ich heute Morgen gleich mal volle Kanne verpennt hab und Martin allein unsere Übersetzungen bei Herrn Sahara, der uns diese netterweise noch ordentlich hat … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Tōkai-Wohnheim | 1 Kommentar

Und da war es nur noch ich

Tabea ist gerade mit dem Taxi Richtung Bahnhof abgefahren und hat somit auch das Wohnheim der Tōkai-Universität und in ein paar Stunden Japan verlassen. Damit ist es hier ziemlich einsam geworden. Martin ist zwar auch noch im Wohnheim der Jungs … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Tōkai-Wohnheim | 4 Kommentare

„Wir sind hier voll 困る!“ oder „Hände hoch und Waage her!“

Hab heute Morgen noch mal die Waage ausrufen lassen. Bringt aber nichts. Der Geiselnehmer gibt sie nicht frei. Kei bringt heute Abend zwar eine Waage mit, meinte aber, sie wäre ziemlich klein. Super, nachher bricht sie unter dem Koffer zusammen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Tōkai-Wohnheim | Kommentar hinterlassen

Es gibt viel zu tun!

Noch etwas mehr als zwei Wochen, bevor ich mich auf den langen Flug zurück Richtung Deutschland mache. Vorher gibt es aber noch eine ganze Menge zu tun: Am Samstag begleiteten Tabea und ich Ronja und Simone nach Honatsugi 本厚木, wo … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Tōkai-Wohnheim, Unterwegs | 3 Kommentare

Mein eigenes kensui und der Kampf mit dem hishaku

In einem meiner vorherigen Einträge habe ich ja schon mal von dem großzügigen Geschenk, das Shoko uns bei unserem vorletzten Besuch bei ihr gemacht hat, erzählt. Einmal komplett alles, was man so für eine Teezeremonie braucht. Richtig angesehen hab ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Teezeremonie, Tōkai-Wohnheim | 6 Kommentare

Dauerbaustelle Wohnheim

Anscheinend hat die Unileitung den Auszug der Koreaner und damit etwa drei Viertel der Bewohner aus dem Wohnheim zum Anlass genommen, ein paar höchst notwendige Reparaturarbeiten am Wohnheim vorzunehmen. Bedeutet: den ganzen Tag ist man vom Lärm der Bohr- und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Tōkai-Wohnheim, Wutanfälle | Kommentar hinterlassen