[Unterwegs] Nagano-Spezial: Wo es in der Golden Week noch leer ist

Die Präfektur Nagano hat es letztes Jahr im September in 3 Tagen geschafft, mein Herz im Sturm zu erobern. Dabei präsentierte sich das Nagano dort in einem ganz anderem Licht als zu unserem Besuch im Jahr 2014 in der Stadt Matsumoto. Europäischer.

DSC07214

Unsere Pension :3

Ich hatte zwischendurch wirklich das Gefühl, nicht mehr in Japan zu sein. Und sucht man sich Erholung im Urlaub nicht gerne dort, wo es anders ist, als zu Hause? Mir geht es zumindest so, und so verbrachten wir unsere Golden Week dieses Jahr in Nagano. Gleiche Präfektur, gleiche Stadt, gleiche Gegend, gleiche Pension XD Was zufriedengestellt hat, muss man ja nicht extra ändern, oder? 😉

IMG_0281

So mag ich meine Wälder: menschenleer 😛

Dabei stellte sich ziemlich schnell heraus, dass zumindest die höher gelegenen Gebiete in Nagano ein idealer Rückzugsort sind, will man seine Golden Week vor allem ohne Menschenmassen verbringen. Das ist in Japan nämlich gar nicht mal so einfach, wie mir Photos und Nachrichten von Freunden aus allen Ecken und Winkeln Japans bestätigen und auch eigene Erfahrungen aus früheren Jahren immer wieder gezeigt haben. Ein ganzes Land ist auf Reisen, und so sieht es dann auch überall aus. Nun ja, fast überall, denn die Seen und Berge und Parks in und rund um die Stadt tateshina 蓼科 z.B. waren menschenleer.

2017-05-04 11.16.29Das liegt nicht daran, dass die Gebiete in den hohen Lagen Naganos generell ein unbeliebtes Reiseziel sind. Im Hochsommer, wenn die Menschen vor der Hitze fliehen wollen, und im Winter zum Skifahren ziehen sie die Touristen an wie das Licht die Motten. Jedoch muss ich zugeben, dass dieselben Gebiete im Mai dem einem oder anderen eventuell wenig zu bieten haben – je nachdem, wonach man in seinem Urlaub sucht. Durch die hohe Lage hängt man von den Temperaturen her noch so zwischen Winter und Frühling, und das spiegelt sich in der Natur wieder. Alles wirkt noch sehr verschlafen und kahl. Selbst Schneefall ist keine Seltenheit. Hat man in Tokyo gerade erst seine Frühlingsgarderobe aus dem Winterquartier geholt, muss man sich in tateshina besonders abends noch ordentlich dick einpacken. Meine Freunde schwitzten in Tōkyō und Kyōto und Ōsaka und Fukuoka um die Wette, während ich drei Jacken übereinander trug XD

Wofür soll man dann also im Mai nach Nagano, fragt ihr? Zum Wandern, für die Natur, die gute Luft und vor allem: für das Minimum an anderen Menschen um einen herum 😛

2017-05-04 11.27.57

In meinen nächsten Blogposts werde ich ein wenig mehr über die Orte schreiben, die wir in unseren 3 Tagen so besucht haben. Dieser Post hier ist … nun ja … eine Art vorgeschobene Liebeserklärung an die Präfektur, bei der ich mich dieser Umfrage hier nur anschließen kann: Hätte ich die freie Wahl, hier würde ich gerne herziehen :3

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Unterwegs abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu [Unterwegs] Nagano-Spezial: Wo es in der Golden Week noch leer ist

  1. Bommel schreibt:

    Tolle Bilder! Besonders das letzte gefällt mir unheimlich gut.
    Ich fand meine eigene Nagano-Reise damals zwar ganz nett, aber eben sehr europäisch. Ich dachte die ganze Zeit „Leute, ich bin nur 3 Wochen in Japan, so groß ist die Europa-Sehnsucht da nicht, dass ihr mich ausgerechnet nach Nagano schleppen müsst.“
    Andererseits freut es mich gerade rückblickend, auch mal ein anderes Japan gesehen zu haben. Auch wenn mich das vermutlich nach 8 Monaten Tokai Daigaku deutlich mehr erfreut hätte als nach 2 Wochen Japan und noch so viel auf der To-Do-Liste.
    Naja, immerhin weiß ich, wo Bill Gates sein Ferienhaus hat. Wer kann das schon von sich behaupten?

    • nagarazoku schreibt:

      Das letzte Bild ist eines der ganz wenigen Fotos, die Kei geschossen hat 😏

      Ja, für Japanbesucher ist Nagano wahrlich kein Ziel, das man ansteuern sollte. Haben wir ja alles zu Hause. Aber nach so einer Weile hier im Land, da weiß man die Gegend richtig zu schätzen!

      Warte! Willst du mir erzählen Bill Gates hat hier sein Ferienhaus? 😱 Ob es ihn stören würde, wenn ich mal klopfen gehe? 😏

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s