[Unterwegs] Kamera-Test am Strand von Hayama und Zushi

Nach dem Ende der Kirschblüte hier in Kantō zeigte sich das Wetter schnell wieder gnädiger als noch während der Blütenschausaison, und Kei und ich nutzen eines der sonnigen Wochenenden im April für einen Ausflug an den Strand. Hauptziel: meine neue Kamera ausprobieren. Dafür ging es nach Hayama 葉山 und Zushi 逗子, die beide nur einen Spaziergang entfernt voneinander liegen.

IMG_0045

Als Insel hat Japan natürlich viele Strände, von denen aber leider nur die wenigstens mit weißen Sand bedeckt sind. Doch wir wollen mal nicht nörgeln 😛 Ein Spaziergang am Strand ist immer toll, egal welche Farbe der Sand hat 😉 Will man sich hier allerdings hinsetzen, braucht man unbedingt eine Stranddecke mit Aluminiumschicht, sonst verbrennt man sich nach ein paar Minuten den Hintern. Ja, auch durch die Hose.

IMG_0054 IMG_0043

Auf dem Wasser herrschte genauso reges Treiben wie am Strand. Es ist schon faszinierend, dass Japan es hinkriegt, überall, wirklich ÜBERALL voll zu sein XD Nicht mal auf dem Wasser kann man den Menschenmassen entkommen 😛

Faszinierendes „Fundstück“:

IMG_0111

Ein Schrein-Tor auf einer kleinen Felseninsel mitten im Meer, erreichbar nur per Boot. Wir sahen einige Leute, die sich der Insel auf SUP-Boards näherten. Vielleicht machen wir das in Zukunft auch mal :3

Wie kamen wir eigentlich auf Hayama und Zushi? Immerhin ist ja der Shōnan-Strand bei Enoshima viel näher an uns dran. Ich weiß gar nicht mehr, wer genau, aber eine Freundin hatte mir vor einer Weile eine Homepage mit einer Liste von Restaurants geschickt, in denen man auf einer Terrasse mit Blick aufs Meer sitzen kann. Wer mal länger in Japan war, weiß, dass „draußen essen“ hier nicht viele Restaurants bieten. Als wir dann jedoch vor dem auserkorenem Laden standen, verging uns beim Anblick der Preise ganz schnell der Appetit O_o Aber wozu braucht man ein Restaurant mit Blick auf Strand und Meer, wenn man sich auch einfach zum Essen an den Strand selbst setzen kann? Solange man ein wenig nach gierigen Vögeln Ausschau hält, alles kein Problem 😉

IMG_0164 IMG_0118

Und wie machte sich die neue Kamera nun so im ersten Test? Fantastisch! Einfach fantastisch! Ich bin überaus zufrieden mit der Kamera, doch fraglich ist, ob die Kamera auch so zufrieden mit mir ist, denn noch habe ich nicht alles an Funktionen und Co. gefunden und durchschaut 😛 Aber das wird schon 😉

IMG_7836

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Unterwegs abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu [Unterwegs] Kamera-Test am Strand von Hayama und Zushi

  1. Bommel schreibt:

    Einer meiner Lieblingssprüche ist zwar „Kann der Bauer nicht schwimmen, ist die Badehose schuld“, aber man kann es nicht verleugnen: Mit der neuen Kamera haben deine Blogfotos nochmal ein mächtiges Level up gemacht.
    Es sieht ganz fantastisch aus!

    Ja, als Europäer gehört das Essen und Trinken im Außenbereich ganz selbstverständlich dazu. Kein Wunder, dass japanische Besucher immer so drauf abfahren. Immer gut, sich sowas bewusst zu machen, damit man dann ein paar Ideen hat, womit man die Leute angenehm bespaßen kann.

    • nagarazoku schreibt:

      Ich aale mich in deinen Komplimenten *.* Und den Spruch mit dem Bauern muss ich mir unbedingt merken 😏

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s