Auf ein frohes neues Jahr!

Jahresende und Stille auf dem Blog? Das kann doch nur eins bedeuten? Richtig! Jahresendbesuch bei der Familie in Deutschland. Und da ich nie weiß, ob ich es nächstes Jahr auch wieder zu diese Zeit zu meiner Familie schaffe, versuche ich, so viel aus dem Urlaub zu holen, wie ich kann, und da bleibt der Blog dann eben leer. Aber durch die vielen Unternehmungen habe ich jetzt auch einiges zu berichten :3

Aber erst einmal: Es ist 2017. Scheiße ging das schnell! Irgendwie sagt das jeder, aber es stimmt: Je älter man wird, desto schneller rennt die Zeit O_o Im Jahr des Hahns sind wir jetzt nach dem chinesischen Horoskop und lassen das Jahr des Affen hinter uns, das mir ganz viel unvorhersehbare Aktion versprach und dann irgendwie doch recht ruhig war. An zwei Dinge werde ich mich aus diesem Jahr sicherlich erinnern: Es hatte das beschissenste Wetter, das man sich vorstellen kann, und ich hatte noch nie so einen Horror davor, Nachrichten zu gucken. Ach, vielleicht noch was Drittes: Ich erhielt endlich mein permanent residence visa. An positive Sachen muss man sich auch erinnern! 😉

Nun befinden wir uns also im Jahr des Hahns. Aber nicht irgendeines Hahns: des Feuer-Hahns! Angeblich soll uns der uns so richtig Feuer unterm Allerwertesten machen, damit wir alle Chancen ergreifen, die dieses Jahr für uns bereithält, unser Potential auszuschöpfen und zu beweisen. Ich weiß nicht ganz. Derzeit gammele ich noch wie ein unmotivierter Blob auf der Couch rum und will einfach nur meine Ruhe 😛 Dazu ist dieses Jahr auch noch ein Unglücksjahr, ein 厄年, yakudoshi, für u.a. Ochsen-Frauen eines bestimmen Jahrgangs. Meines Jahrgangs. Na toll. Auf einmal klingt der Feuer-Hahn gar nicht mehr so motivierend 😛 Aber es gibt kein Unglück, für das ein Schrein in Japan nicht ein Ritual hätte. Am Montag gehen Kei und ich also mir das Unglück aus dem Jahr treiben lassen!

In diesem Sinne: Auf ein frohes Neues! 😉

Dieser Beitrag wurde unter Von Zuhause in Japan aus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Auf ein frohes neues Jahr!

  1. viktor643 schreibt:

    Frohes Neues!

    Warum hast du Angst Nachrichten zu schauen?

    Und das mit dem Feuer unterm Allerwertesten wird hoffentlich NICHT eintreffen, kann man nämlich auch anders interpretieren. Da sind mir die -20 Grad doch um Lichtjahre lieber. Wir wollen doch alles schön friedlich bleibt!

    Übrigens… Kennst du den:

    https://8900km.wordpress.com/2016/12/29/the-year-of-what/

    Bin schon gespannt auf deine Beiträge im Jahr 2017. Du hast einen tollen Blog!

    • nagarazoku schreibt:

      Vielen Dank, ich werde mir Mühe geben, wieder ein paar interessante Themen für das Jahr zu finden 😀

      Zum Thema Nachrichten: Brexit, die Wahl von Trump, Anschläge in Europa, dann auch Deutschland. Man wusste, irgendwann trifft es die Heimatstadt, dann im Dezember war es so weit … Politisch kein wirklich entspannendes Jahr.

      Den Blog von Claudia kenne und verfolge ich schon seit ein paar Jahren 😀

  2. Rotbuchenbaum schreibt:

    Lass Dich von dem Aberglauben der Japaner nicht runterkriegen. 😉 Meine (japanische) Frau glaubt auch fest daran, aber das kann nicht das Weiße vom Ei sein.

    • nagarazoku schreibt:

      Zum Glück bin ich nicht allzu abergläubisch, aber ein Ritual nur so zur Sicherheit kann ja nicht schaden XD

  3. Tara schreibt:

    Frohes neues Jahr!
    Das Jahr des Hahns ist das Geburtsjahr meines Freundes – er ist schon total motiviert und komplett der Meinung, dass dieses Jahr alles besser werden wird. Wegen eines Hahnes. Öhm … 😀
    Hoffen wir mal das Beste ^^ Für dich natürlich auch! Geht ihr in einen Tempel und lasst das Unglück dort „austreiben“ ? Hab gehört das soll super teuer sein, aber spannend ist es bestimmt trotzdem 🙂
    Freue mich schon in 2017 mehr von dir zu lesen!

    • nagarazoku schreibt:

      Dir auch ein frohes Neues!

      Genau, morgen gehen wir mir das Unglücksjahr austreiben lassen. Mein Mann meint, es würde 5000 Yen (also rund 40 Euro) kosten, also kein Pappenstiel, aber was tut man nicht alles für ein wenig Glück 😛

      Ich wünsche deinem Freund, das es auf jeden Fall das erfolgreiche Jahr wird, das er sich erhofft XD Ein wenig Aberglaube kann ja auch beflügeln! XD

  4. Anika schreibt:

    Ich hatte letztes Jahr mein Unglücksjahr und dieses Jahr ist dann nur noch das kleine Unglück..
    Wir waren nicht extra dafür beim Schrein, aber da wir regelnäßige Besucher sind, hat das normale bitten ja vielleicht auch geholfen^^;;
    Sooo schlecht war mein 2016 nämlich nicht.
    Mal gucken was der Hahn so bereit hält!

    • nagarazoku schreibt:

      Ich hab gar nicht mitbekommen, dass letztes Jahr schon mein „kleines Vorunglück“ war XD Mal von der Weltpolitik abgesehen, war es auch gar kein schlechtes Jahr für mich. Hoffen wir mal, dieses Jahr nimmt sich daran ein Beispiel 😛

  5. Claudia schreibt:

    Habe deine Fotos auf Instagram gesehen und gleich mal geguckt, ob ich nicht auch irgendein Unglücksjahr habe – zum Glück aber nicht. 😉 Ich hoffe der Besuch beim Schrein hat geholfen. Dir ein frohes neues Jahr!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s