Auf ein frohes Neues!

Es war die letzte Zeit ziemlich ruhig hier, aber ich habe ich einen guten Grund: Ich war auf Urlaub in Deutschland, und da kann man über die Freude über Schrippen, guten Käse und Familie und Freunde schon mal seinen Blog vernachlässigen 😛

Ich werde noch ein paar ausführlichere Einträge zu meinem Urlaub verfassen, aber erst einmal hoffe ich, ihr seid alle gut ins neue Jahr gerutscht 😉

Wir befinden uns nun im Jahr des Affen, in dem angeblich alles passieren, aber nichts vorhergesagt werden kann. Soll das der Ausgleich zum eher ruhigen Jahr des Schafes sein? Na, ich bin mal gespannt.

Gute Vorsätze habe ich mir nicht unbedingt gefasst. Ich halte da eh nie lange durch 😛 Eigentlich hatte ich geplant, meiner Heimat mal wieder im Sommer einen Besuch abzustatten (auch wenn ich mich über das Wetter dieses Mal wirklich nicht beschweren konnte, ist Sommer in Deutschland doch noch mal was anderes), aber da mich mein jetziges Projekt voraussichtlich noch bis Ende September beschäftigt halten wird, sieht es auch dieses Jahr leider nicht gut aus 😦 Zu Beginn meines Projektes wurde mir ans Herz gelegt, mir, während es läuft, nicht allzu lange freizunehmen. Nicht allzu lange = länger als 3 Tage am Stück. Mein Projekt geht nun nach einer Verlängerung insgesamt ein Jahr. Zum Glück gebe ich auf solche Ansagen nicht viel und mache nach eigenem Gutdünken, sonst hätte ich mir im Dezember wohl keinen Urlaub bei meinen Eltern gegönnt. Arbeiten in Japan, Ladies and Gentlemen!

Eine Sache, die eventuell dieses Jahr passieren wird: Ein Umzug näher an meinen Arbeitsplatz heran. Ich bin ein wenig zwiegespalten. Einerseits ist die Aussicht auf kürzere Pendelzeiten natürlich absolut genial, andererseits sind wir gerade erst umgezogen, ich mag unsere jetzige Wohngegend und der Spaß wird uns wieder einiges kosten. Aber was tut man nicht alles für ein wenig mehr Freizeit 😉

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Alltag in Japan, Arbeiten in Japan veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Auf ein frohes Neues!

  1. Bommel schreibt:

    Aber denk doch an deinen armen Ehegatten, der dann einen weiteren Arbeitsweg hätte! Willst du das? Willst du wirklich so herzlos sein? Schlimm genug, dass du überhaupt arbeiten gehst!

  2. zoomingjapan schreibt:

    Frohes neues Jahr des Affen! ^__^
    Ich bin Affe, daher bin ich mal gespannt, was dieses Jahr so bringen wird. 🙂

  3. Tabea schreibt:

    Au ja, komm näher ran! 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s