Ob Regen oder Sonnenschein, …

… wie kann Japan nur immer so unglaublich praktisch sein?

Stellt euch das vor: Ihr seid unterwegs und ohne Vorwarnung geht plötzlich ein Regenguss auf euch nieder. Einen Schirm habt ihr nicht dabei. (Warum eigentlich nicht? Habt ihr keinen Wetterbericht geguckt? Dabei ist der hier doch so unglaublich genau :P) Was macht ihr jetzt? Im Regen weiterrennen und bis auf die Knochen nass werden? Euch irgendwo unterstellen und hoffen, dass der Regen in ein paar Minuten vorbei ist? In Japan nichts dergleichen! Ihr huscht in den nächsten conbini コンビニ, einen convenience store, kauft euch für schlappe 500 Yen (rund 3,60 €) einen dieser coolen durchsichtigen Plastikschirme und setzt euren Weg fort. Verschwendung? Nun ja, vielleicht, besonders, wenn man doch eigentlich einen Schirm zu Hause hat. Aber auch so verdammt praktisch, denn einen conbini findet man nun wirklich an jeder Ecke und ein Schirm ist damit nie mehr als 200 m von einem entfernt.

Nun habt ihr euren Schirm und er hat euch gut vor dem Regen beschützt, aber ihr wollt noch einkaufen. Was macht ihr mit dem nassen Teil jetzt? Zusammenrollen und tropfend durch das Kaufhaus schleppen, auf dass die anderen Leute auf den Pfützen ausrutschen? Zusammenrollen und in die eigene Tasche stecken? Natürlich nicht! Ihr lasst ihn entweder in einem Schirmständer vor dem Kaufhaus stehen* oder schüttelt ihn an einer dafür vorgesehenen Stelle ein wenig trocken und nehmt euch dann einen Plastiküberzug für euren Schirm, damit ihr ihn weiter bei euch behalten könnt, ohne eben alles vollzutropfen. Ja, auch das ist sicher eine ziemliche Verschwendung, aber doch auch so praktisch!

* Diese Schirmständer sind eine nicht immer ideale Lösung, denn in Japan kommen einem auf diesem Weg häufig Schirme abhanden, weil jemand seinen Schirm verwechselt oder aber jemand ganz Dreistes einfach einen von dort klaut. Selbst bei uns auf Arbeit gehen so einigen Kollegen Schirme verloren O_o Also niemals Schirme, die ihr unbedingt behalten wollt, dort abstellen!

Habt ihr fertig geshoppt, was tut ihr dann? Eure Papiertüten irgendwie mit unter den Schirm quetschen, damit der Inhalt nicht nass wird. Ahahaha, habt ihr denn gar nichts gelernt? Nein, ihr kriegt natürlich Plastiküberzüge für eure Papiertüten! Sicher geschützt, egal von wo der Wind kommt. Natürlich auch absolute Verschwendung, aber auch wieder so unglaublich praktisch.

Und so ist das eben mit einer Gesellschaft, in der Service an allen Ecken und Enden so groß geschrieben wird, wie Japan: Alles ist so unglaublich praktisch, aber die Verschwendung folgt einem auf dem Fuß 😛 Apropos Fuß: Ich kann jedem, der für längere Zeit in Japan bleibt, die Investition in ein paar Regenschuhe empfehlen. Ihr werdet besonders in der Regenzeit nie mehr ohne wollen. Ich habe mir dieses Jahr endlich mal ein Paar gegönnt und weiß nicht, wie ich bisher ohne ausgekommen bin. Ich würde sie als meine Topinvestitition für das Jahr 2015 bezeichnen ( ̄▽ ̄)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Über Japan veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Ob Regen oder Sonnenschein, …

  1. Anika schreibt:

    Mein erster Kauf in Japan, ja wirklich! Ein paar Gummistiefel und ein Paar Regenschuhe!
    Die Gummistiefel musste ich wegwerfen nachdem ich sie meiner Nachfolgepraktikantin geliehen hatte. Oh wie ich sie noch heute verabscheue! Die Regenschuhe habe ich noch immer und sie begleiten mich an jedem dieser Tage.
    Ich kann gerne von oben bis unten naß werden, aber ich verabscheue nasse Füße. Da bekomme ich sofort unglaublich schlechte Laune! XD

    • nagarazoku schreibt:

      Geht mir genauso! Gerade weil es hier ja auch ewig dauert bis Socken und Schuhe wieder trocken sind. Allein die Vorstellung in meinem arschkalten Büro in nassen Socken zu sitzen … O_O

  2. Kitty schreibt:

    bitte mehr schwärm-einträge über dinge, die in japan praktisch sind *___* man kann sonst sagen, was man will, aber in sachen lebenspraktische dinge ist japan einfach unschlagbar!! an gummistiefel denke ich auch immer als erstes, wenn ich ans kofferpacken für japan denke. diese mengen an regen im mai und juni, die kann man sich gar nicht vorstellen!

    • nagarazoku schreibt:

      In Deutschland hatte ich auch ein Paar, weil unsere Hunde ja bei Regen, Wind und jeglichem anderen Wetter trotzdem raus mussten. Die Regenschuhe waren allerdings zu schwer und mussten bei meinem Umzug leider Zuhause bleiben. Und ja, in Japan braucht man sie ja doch noch mal dringender. Dieses Jahr haben wir auch einen wahnsinnig verregneten September. Etwas schade, denn letztes Jahr war der September ein ganz toller Monat mit viel Sonne und angenehmen Temperaturen, aber ich war ja dank verstauchtem Knöchel ewig ans Bett gefesselt und konnte ihn gar nicht richtig genießen -.-

  3. Claudia schreibt:

    In Anbetracht der letzten Tage werde ich mich auch einmal auf die Suche nach Regenstiefeln machen… ich finde die nur immer so teuer, dafür, dass man sie ja nur an Regentagen trägt.

    • nagarazoku schreibt:

      Zuerst ging mir das auch so, aber wenn ich überlege, wie oft ich die Schuhe die letzte Zeit getragen habe, hat sich die Investition auf jeden Fall gelohnt. Wie oft ich davor morgens mit nassen Füßen in die Firma getappelt kam … >.<

  4. Michelle schreibt:

    Aber aber gibt es nicht auch Teile von Japan ohne Regenzeit?

    Ja, die Plastiktüren sind Verschwendung, aber die alle aufzuheben ist auch irgendwie krank. Eine Mitbewohnerin hat das gemacht. Innerhalb weniger Monate hatten wir unglaublich viele von den Teilen. Es war schon schwachsinnig, denn man kann die nie „aufbrauchen“.

    • nagarazoku schreibt:

      Oh, gute Frage! Ich glaube, nur Hokkaido bekommt von der Regenfront nichts ab, ansonsten ganz Japan, und je weiter südlich desto heftiger.

      In Japan kommt es je nach Gebiet, in dem man wohnt, drauf an, ob sich Plastiktüten horten lohnt. Bei uns darf man solche Plastiktüten als Mülltüten benutzen, und da Mülltüten hier nicht gerade günstig sind, nehm ich das gerne an ( ̄▽ ̄) In anderen Gegenden muss man allerdings bestimmte Mülltüten benutzen, und dann ertrinkt man natürlich irgendwann in Plastiktüten, wenn man die nicht wegschmeißt O_o

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s