[Unterwegs in Japan] Im yakushiike-Park

In der Nähe des Eichhörnchenparks in Machida gibt es einen Park namens yakushiike kōen 薬師池公園, den wir im Anschluss auch gleich besuchten. Das Wetter war weniger bombig als noch am Morgen, aber der Park von der Landschaft her einfach so schön, dass uns das nicht groß gestört hat. Ich war 2008 schon einmal dort, hab aber eine Weile gebraucht, um mitzubekommen, dass es der gleiche Park ist 😛

Der Park hat schöne, weitläufige Flächen, die nicht zu eng bepflanzt sind, und einen riesengroßen, sehr sauber wirkenden See genau im Zentrum.

Über das gesamte Gelände verteilt findet man Nachbauten alter Häuser, die einem zeigen, wie sich das Leben im 16. Jahrhundert so abgespielt hat. Man darf überall Photos machen und fast alles anfassen 😀

Natürlich tummeln sich wie in jedem guten Park auch hier Vögel, Karpfen und Katzen herum, wobei ich mit einer sich hinter einem Stein wahnsinnig gut versteckt glaubenden Katze besonders viel Spaß hatte 😄

Nimmt man einen etwas anstrengenden Aufstieg auf sich, kann man sogar einen Schrein besuchen. Allerdings hatte an dem Tag alles geschlossen und ich konnte weder Glücksbringer kaufen, noch mir ein shūin stempeln lassen T^T

Für japanische Zwischenmahlzeiten war dank eines winzigen, schrulligen Restaurants auch gesorgt.

Ich hatte mich nach unserem Besuch im Spätwinter so sehr darauf gefreut, dem Park im Frühling einen weiteren Besuch abstatten zu können, aber bisher hat mir das Wetter jedes Mal einen fetten Strich durch die Rechnung gemacht. Seit Wochen haben wir in der Woche halbwegs ordentliches Wetter hier, nur damit es am Wochenende wie aus Kübeln gießt. So habe ich die Kirschblüte im yakushiike kōen wohl verpasst, was mich schon ein wenig traurig macht. Hoffen wir für die nächsten Wochen auf besseres Wetter!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Unterwegs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu [Unterwegs in Japan] Im yakushiike-Park

  1. Michelle schreibt:

    Also im 16. Jahrhundert möcht ich nicht gelebt haben. Sieht wenig angenehm aus. :-/ Aber wie cool, dass man in diese Häuser reingehen und alles anfassen kann!
    Euer Essen sieht so lecker aus! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s