Das Nagarazoku und die Klimaanlagen

Klimaanlagen in Japan – Segen und Fluch zugleich. Segen, weil man sowohl im Sommer als auch im Winter ohne sie dank fehlender Isolierung Außentemperaturen in geschlossenen Räumen ertragen müsste, und Fluch, weil man in japanischen Büros fälschlicherweise davon ausgeht, die Regulierung selbiger seinen Angestellten überlassen zu können.

Meine Firma macht da keine Ausnahme, und seit vor rund drei Wochen ein paar Platzwechsel stattgefunden haben, befinde ich mich mit einer mir bisher noch nicht bekannten Person im eakon gassen エアコン合戦, in einem ausgewachsenen Krieg um die Klimaanlage. Es geht dabei sowohl um die Temperatur – 19 Grad kalt im Winter??? – als auch um den Winkel, in dem die Luft aus der Klimaanlage gepustet wird – wenn es nach mir geht, parallel zur Decke, wenn es nach dem Störenfried geht, im 90 Grad Winkel nach unten direkt auf meinen Schreibtisch, und zwar mit Karacho. Ja, ich sitze DIREKT UNTER einer unserer Klimaanlagen. Ich bin daher ja der Meinung, ich sollte über die Klimaanlage verfügen dürfen, da ich immer die direkte Leidtragender bin! Teilweise war die Klimaanlage so stark eingestellt, dass sie mir zu bearbeitende Unterlagen vom Schreibtisch geblasen hat, wenn ich mich nicht blitzschnell auf sie geworfen habe! Und ich konnte bisher einfach nicht rausfinden, wer der Irrwisch ist, um mal ein ernstes Gespräch mit dieser Person zu führen – vielleicht hat sie ja einen guten Grund dafür … Jedenfalls hoffe ich das für sie!!! Aber in einem Großraumbüro mit so vielen Angestellten lässt sich das natürlich schwer nachvollziehen.

Letzte Woche Montag jedoch schien die Person plötzlich aufgegeben zu haben. Die Temperatur blieb auf erträglich und der Austrittswinkel parallel zur Decke. Erleichterung. Zumindest für 3 Tage. Am Mittwoch nämlich hatte ich eine ausgewachsene WINTERneurodermitis (im FRÜHLING) auf den Wangen und eine Entzündung im linken Auge entwickelt. Wo kam das denn auf einmal her? Auf den Hinweis einer Kollegin kontrollierte ich die Einstellung der Klimaanlage. Trocken! TROCKEN! TROOOCKEN!!! Bei derzeit sowieso nur 30% Luftfeuchte hat dieser Vollidiot die Luftfeuchte um meinen Schreibtisch herum auf Wüstenniveau herabgesenkt. Ich weiß sowieso nicht, warum Klimaanlagen diese Einstellungen haben, denn im Sommer nutzt sie keiner, weil sie nicht richtig kühlt, und im Winter braucht sie niemand … nun ja, niemand mit Verstand! Ich komme nicht darüber hinweg, dass wir im Büro jemanden haben, der glaubt, „trocken“ wäre das perfekte Klima für unser Büro dieser Tage. Inzwischen habe ich meine Haut mit teurer Neurodermitiscreme und meine Augenentzündung mit Augentropfen wieder in den Griff gekriegt, aber ich glaube, der Klimaanlagencheck muss, bis ich die betreffende Person ausfindig gemacht habe, ab jetzt in aller Regelmäßigkeit stattfinden. Und eigentlich hätte ich auch gerne das Geld für den ganzen Kram, den ich durch die Dummheit einer anderen Person für meine Wehwehchen kaufen musste, zurück *ärger*

Mann, Mann, freue ich mich schon wieder auf den Sommer, wenn die Leute in meinem Büro es für legitim halten, den Raum auf 17 Grad runterzukühlen. Denn 17 Grad sind genau die Anzahl an Grad, die man braucht, wenn man in leichten Sommerklamotten zur Arbeit kommt. *rant zu Ende*

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Alltag in Japan, Wutanfälle veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Das Nagarazoku und die Klimaanlagen

  1. hanna schreibt:

    Kann das gut nachvollziehen. Die Leiden des Grossraumbueros T.T Bei uns herrscht auch oefter Klimaanlagen-Krieg zwischen den „samugari“ und den „atsugari“-Kollegen XD aber mit einem Schreibtisch direkt unter der Anlage hast du es ja besonders uebel erwischt!

    • nagarazoku schreibt:

      Das finde ich allerdings auch >.< Ich hab schon einen Schulterüberwurf und eine Decke für die Beine am Arbeitsplatz, außerdem immer eine Tasse Tee in Reichweite, und trotzdem schaffen es diese atsugaris, mich zum Frieren zu bringen -.- Wenn man dann noch ständig den Wind im Gesicht hat, ist es echt nicht mehr weit bis zum Großraumbüromassaker ヽ(#`Д´)ノ Eine Kollegin meinte letzte Woche zu mir: "Da draußen rennt ein Architekt rum, der glaubt, Klimaanlagen gehören direkt über Schreibtische … und niemand scheint ihn stoppen zu können …" Wer auch immer sich dieses Büro hier ausgedacht hat, dem hat zumindest ein wenig Weitsicht gefehlt -.-

  2. Michelle schreibt:

    Ach, solche Probleme kann man mit Heizungen auch wunderbar haben. Ich teile mein Büro mit einem Kollegen, der der Meinung ist, dass im Winter bei Eis und Schnee die Heizung auf keinen Fall hochgedreht werden darf. O.o Der mag es nicht, wenns warm ist. Ich hab mir dann Armstulpen mitgebracht für meine kalten Hände, aber ne Decke für die Beine wäre mir nun schon nen Schritt zu weit! Deine Kollegen sind schon echt rücksichtslos. Setz dich durch oder der Mensch, der es kalt will, soll mit dir Plätze tauschen. Also sowas!

    • nagarazoku schreibt:

      Schlimm, oder? Wenn ich endlich herausfinde, wer diese Mistbiene ist, darf er gleich den Platz mit mir tauschen oder schlag ihm die Hände damit, damit er nicht mehr an der Klimaanlage rumfummeln kann 😛 warum es einige Leute so kalt brauchen, ey …

      • Tabea schreibt:

        Ich finde, die Sache mit dem Platz tauschen solltest du echt mal in Betracht ziehen. Du holtst dir doch da echt noch den Tod! o___O

      • nagarazoku schreibt:

        Ich habe den Kreis der Verdächtigen inzwischen auf unsere Franzosen eingeschränkt, denn Freitag haben mehrere von denen gefehlt und auf einmal blieb die Klimaanlage so, wie ich sie eingestellt hatte. Morgen werde ich also mal nachfragen, ob wir uns auf eine Zwischentemperatur einigen können oder einer von denen dann nicht lieber den Platz mit mir tauschen und unter die Klimaanlage ziehen will *grummel*

  3. Michelle schreibt:

    Mir fällt noch ein, dass die Architekten die Klimaanlage nicht verbrochen haben. Das sind die Kollegen von der TGA (Technischen Gebäudeausstattung) gewesen und das sind Bauingenieure. Meistens. ^^

    • nagarazoku schreibt:

      Oh, das ist interessant, das wusste ich nicht! Dann muss ich meine Wut auf ein neues Ziel fokussieren 😛

  4. Pingback: Angriff der Klimaanlagen | Ein Nagarazoku in Japan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s