Was macht eigentlich der Hamster?

Ich wurde letztens in meinen Kommentaren gefragt, wie es unserem Hamster denn gehen würde. Zu meiner Schande habe ich dazu wirklich lange nichts mehr geschrieben …

Die kleine Maru ist gestern vor genau einem Jahr leider ganz plötzlich verstorben 😦 Sie war gerade einmal 1 1/2 Jahre alt, selbst für einen Hamster ist das wahnsinnig jung. In ihrer Lieblingsecke haben wir sie ganz regungslos gefunden, die Backen noch vollgestopft mit Sonnenblumenkernen. Sie schien ganz sanft eingeschlafen zu sein. Damals habe ich auf Arbeit gerade keine sehr schöne Zeit durchgemacht (Wer sich erinnert: Mein Nikkō-Reisebricht hat zu der Zeit auch 4 Wochen auf sich warten lassen) und habe deshalb nichts dazu geschrieben, und danach wollte ich nicht mehr so viel daran denken. Kei und ich waren wirklich traurig. Für Kei war es auch das allererste Haustier, das verstarb. Wir haben sie in einem Holzkorb mit Deckel bei uns damals im Vorgarten begraben und oben drüber ein paar Sonnenblumen gepflanzt.

Das haben wir spätestens beim Umzug jetzt bereut, denn jetzt mussten wir sie leider da lassen 😦 Aber was da nach einem Jahr noch übrig geblieben sein wird, das will wirklich niemand ausgraben. Und aus den Sonnenblumen ist was geworden, für Maru also eigentlich der ideale Platz 😄

Und wo wir gerade bei den traurigen Nachrichten sind: Den kleinen Tetsu gibt es leider auch nicht mehr 😦 Anfang dieses Jahr verstarb er an einem Herzfehler, Kei hat das fast so hart getroffen wir der Tod seines Opas vor 6 Jahren …

In der Hinsicht mussten wir im letzten Jahr – Kira verstarb ja auch noch im Dezember – recht viel verknusen -.- Keis Eltern wollen sich definitiv eine neue Katze anschaffen, aber da sie im September einen großen Urlaub geplant haben, wird das vielleicht noch etwas dauern.

Zurück zum Hamster: Auch wir können einfach nicht ohne Tier im Haus, also zog das kleine Madamchen hier bei uns ein:

Darf ich vorstellen? Mogry! (Benannt nach einem knuffeligen Charakter aus der Final-Fantasy-Reihe) Ich war von Maru als Haustier einfach so begeistert, es musste wieder ein Hamster werden! Maru war handzahm und verkuschelt, gleichzeitig so wenig auf sozialen Kontakt angewiesen (Hamster sind Einzelgänger, lasst euch nie etwas anderes erzählen und euch zwei auf einmal aufdrücken, die beißen sich gegenseitig tot!), dass sie ohne Probleme den Tag auch ohne uns verbringen konnte. Perfekt für einen Haushalt, in dem beide lange arbeiten. Mogry hatte ich dann ausgewählt, weil sie zwar auch ein Dschungare ist, aber eine komplett andere Fellfärbung hatte als Maru. Tja, dass dieser Hamster im Verlauf von gerade einmal 2 Monaten sein Fell einmal komplett umfärbt und inzwischen zu 100% (!!!) aussieht wie Maru, hätte ich mir auch nicht träumen lassen ^^;

Wenn mich Mogry jedoch eins gelehrt hat, dann das: Kein Hamster ist wie der andere. So ähnlich sie sich sehen, so unterschiedlich sind sie sich. Maru war handzahm vom ersten Tag an, bei Mogry haben wir inzwischen aufgegeben. Ich weiß nicht, was ihr in ihrem jungen Leben bisher zugestoßen ist, dass sie so bissig auf Hände reagiert, aber ich will sie zu nichts zwingen und sowohl füttern als auch Käfig säubern schaffen wir, ohne dass wir sie anfassen müssen – Madamchen ist nämlich etwas dumm und lässt sich immer wieder mit dem gleichen Trick einfangen 😛

Maru ging nichts über ihre Möhren, mit anderem Gemüse brauchten wir ihr absolut nicht ankommen. Mogu frisst alles AUßER Möhren! Was gut ist, denn die kleine hat leichte Diabetes und da sind Gemüsessorten mit viel Wasser eh besser. Gurken und Sojasprossen hat sie am liebsten.

Maru liebte ihr Laufrad und die zweite Etage, die wir für sie gebaut haben. Rennen und klettern, klasse! Für Mogry ist alles nur zum Anknabbern da. Wirklich alles! Außer natürlich die Dinge, die wir ihr explizit zum Anknabbern kaufen. Die sind zum Draufklettern da. Aber auch nur draufklettern und still sitzenbleiben. Und alles ist zum unten drunter buddeln da, damit es umfällt. Die richtet ein Chaos in ihrem Käfig an, ey! Ach ja, und schlafen kann man im Laufrad auch ganz fein. Diesen Hamster soll mal einer verstehen. Da Mogry so wenig rennt, neigt sie ein wenig zu Übergewicht, was schwer zu kontrollieren ist, wenn man sie zum Wiegen nicht einfach mal schnell auf die Waage packen kann. Aber sie wird dafür eben mit weniger Sonnenblumen bestraft, als Maru hin und wieder haben durfte 😛

Nein, Mogry ist kein Kuscheltier, aber sie ist trotzdem unglaublich niedlich und ich kann teilweise Stunden vor dem Käfig sitzen und ihr zugucken!

So, und damit seid ihr auch auf dem neuesten Stand, was die Haustiersituation hier im Hause K. betrifft – hat ja nur ein Jahr gedauert 😛

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Hamster-Stories, Von Zuhause in Japan aus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Was macht eigentlich der Hamster?

  1. Tabea schreibt:

    Ich bin sooo neidisch, dass ihr Tiere bei euch halten dürft! Herzallerliebst, ich wette Hiroki wäre auch begeistert von so einem kleinen Hamster. Aber naja, wie du schon auf Facebook angedeutet hattest – im Sommer muss man da echt aufpassen. o__O

    • nagarazoku schreibt:

      *hust* Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, ob Mogu wirklich erlaubt ist, zu Kleintieren stand in unserem Vertrag nämlich nichts f^_^; Aber was unser Vermieter nicht weiß … ne?

      Ich werde ja häufig etwas belächelt dafür, dass ich meinem Hamster extra die Klimaanlage anschalte, viele lassen wohl auch Katzen und Hunde den ganzen Tag ohne O_o Aber wenn ich bedenke, wie unglaublich heiß es werden kann, dann geb ich doch lieber die paar Yen extra für Strom aus als irgendwann nach Hause zu kommen und einen toten Hamster im Käfig vorzufinden …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s