是非弊社でご就業頂きたく、内定のご連絡を差し上げました。

Oder auch: „Herzlich willkommen in unserem Unternehmen!“

Ich habe den Job! Damit fällt mir ein fetter, fetter Stein vom Herzen. Klar hätte ich gegen ein wenig Freizeit in Japan nach meinem Studienabschluss auch nichts gehabt, aber das Geld, ach ja, das liebe Geld. Und so fange ich ab dem 01. April also als Localizer an. Vorerst als 契約社員 keiyaku shain, also auf vertraglicher Basis, aber mit der Möglichkeit irgendwann zum Festangestellten aufgewertet zu werden. UND in einer Firma deren Produkt mich tatsächlich interessiert! 😀 Da sich mein Arbeitsplatz in Tōkyō befindet, würde ich sagen, steht demnächst bei uns auch ein Umzug an. Hmmm, Yokohama wäre schön *.*

Mein Visum habe ich inzwischen auch abholen können. Und obwohl das Certificate of Eligibility auf meinen alten, mein Reisepass und mein Visumsantrag jedoch auf meinen neuen Namen ausgestellt waren, kam es zu absolut keinen Problemen. Ist da jemand lernfähig geworden? 😛

Damit sind die beiden größten Hürden vor meinem Flug nach Japan im März genommen. Was jetzt noch ansteht ist, den Inhalt meines Zimmers in „sofort mit nach Japan“, „bitte nachschicken“, „bitte aufheben“ und „kann weg“ aufzuteilen. Das wird nochmal ein Drama in 3 Akten . Aber hey, immerhin habe ich noch 3 ganze Wochen! *Panik unterdrück*

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Freudensprünge, Neues zum Japan-Aufenthalt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu 是非弊社でご就業頂きたく、内定のご連絡を差し上げました。

  1. FujikoToyohashi schreibt:

    Herzlichen Glückwunsch!
    Das hört sich doch alles sehr positiv an (^_^)
    Ich wünsche noch viel Kraft (und Ruhe) für die letzten Vorbereitungen!

  2. Michelle schreibt:

    Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg beim Ordnen deines Eigentums. Das ist schwerer als man so denkt. Wenn dann alles sortiert ist und so einiges weggeschmissen, wirst du in ein paar Jahren das eine oder andere verzweifelt suchen bis dir einfällt, dass es weggeworfen wurde. Und dann wirst du es bereuen.
    Unvermeidlich. 😉

    • nagarazoku schreibt:

      Jaaaaaaa, und das jetzt schon zu wissen macht es kein bisschen besser o(>.<)o Aber wenigstens haben meine Eltern ein wenig Platz auf dem Dachboden und einiges an Zeug, von dem ich mich absolut nicht trennen, es aber aus Platzgründen auch erstmal nicht mit nach Japan nehmen kann, kann ich dort unterbringen 😛

  3. Julia schreibt:

    Das freut mich für dich! Herzlichen Glückwunsch!
    Ich suche auch momentan eine Stelle, aber in Berlin, wo es kaum was zu geben scheint…

    • nagarazoku schreibt:

      Vielen lieben Dank 😀

      Ja, ich habe schon von mehreren Leuten gehört, dass es in Berlin derzeit recht mau aussieht. Ich hoffe es lässt sich bald was für dich finden! Ich drück dir die Daumen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s