Flauschiges Glück auf vier Beinen

Nachdem unser Dobermann Ende letzten Jahres absolut unerwartet verstorben ist, war mir persönlich von Anfang an klar, dass meine Eltern nicht lange ohne neuen großen Hund bleiben würden. Dazu sind sie an dieses Leben einfach zu sehr gewöhnt. Inzwischen fängt unser uralter Yorkshire Terrier Rocky auch an seltsames Verhalten von Einsamkeit zu zeigen. Das hätte ich nie erwartet, denn bedingt durch den großen Altersunterschied zwischen Rocky und Kira von sage und schreibe 12 Jahren haben die beiden eher nebeneinander her denn miteinander gelebt. Aber offensichtlich hat Rocky das gereicht und nun ist er einsam… und ein bisschen senil ist er sowieso, aber das ist eine andere Geschichte -.- Wenn er denkt, er ist allein Zuhause (weil ich z.B. in der oberen Etage bin, er aber gerade unten gepennt hat), stellt er sich mitten in den Flur und bellt ohne Grund drauf los. Und hört auch erst wieder auf, wenn ich mich bemerkbar mache. Wenn alle Zuhause sind und damit in jedem Zimmer was los ist, passiert das nicht. Dabei hatten unsere Hunde nie ein Problem damit allein Zuhause zu sein. Oder in dem Fall eben zu zweit. Jetzt muss ich mir ja echt Gedanken machen, was Zuhause los ist, wenn mal keiner da ist O_o

Noch viele andere Überlegungen, Pro und Contra wurden diskutiert und abgewägt und bald schon stand fest: ein neuer Hund kommt ins Haus! Während mein Vater gerne wieder einen Dobermann gehabt hätte, wollte meine Mutter lieber eine andere Rasse haben, um nicht ständig an Kira erinnert zu werden. Ich kann das absolut nachvollziehen und so ging die Recherche los: Familienhund, soll aber auch aufs Haus aufpassen, ruhig, aber ausdauern sein, nicht allzu viele Haare verlieren und eventuell nicht zu viel sabbern (das sollte bei Hunden ab einer gewissen Größe auf keinen Fall unterschätzt werden), gerne anhänglich … Letzten Endes landeten wir beim Magyar Vizsla, einer ungarischen Hunderasse. Zufällig fanden wir auch schnell einen Wurf an Vizsla-Welpen, die Anfang Januar zur Welt gekommen sind und ab Anfang März abzugeben wären. Und letztes Wochenende wurde dann die gesamte Familie ins Auto gepackt und es ging auf zur Welpenschau.

Die Welpen wachsen derzeit auf einem überaus abgelegenen, großen Hof zusammen mit Hundemama und Hundepapa auf – das letzterer mit dabei ist, ist unter Züchtern eher selten, die meisten leihen sich zur Deckung einen Deckrüden, halten aber selbst oft keinen.

Mit 11 Welpen auf einen Wurf war die Hundemutter natürlich ordentlich ausgelastet.

Aber Frauchen hat durch zufüttern ordentlich unterstützt, damit all die kleinen Fellknäule satt und zufrieden einschlafen konnten.

Die drei Rüden waren bereits vergeben, aber mit Rücksicht auf Rocky hatten wir uns eh für ein Weibchen entschieden. Und wie unterscheidet man die ganzen Fellknäule nun, wo sie nicht einmal verschiedene Halsbänder haben? Tja, Frauchen konnte jeden der elf Welpen mit einem prüfenden Blick erkennen O_o Faszinierend! Und wir haben uns dann für folgende Dame entschieden:

Noch heißt sie „Bollond“, aber irgendwie kann sich niemand in der Familie diesen Namen lange merken 😄 Und so geht unter uns jetzt also die fröhliche Namensfindung los.

Die kleine Bollond lag der Züchterin sehr am Herzen. Während der Geburt musste die Hundemama nämlich mal draußen austreten und scheint dabei Bollond gleich dort zur Welt gebracht zu haben, ist aber einfach wieder ohne Hundewelpen ins Haus spaziert O_o Frauchen hat die Wege zum Glück noch mal mit einer Taschenlampe abgesucht und die Kleine sofort gefunden, aber  seitdem wünscht sie sich für Bollond eine große Familie mit schönem Garten. Gut, kann sie haben 😀

Während unsere beiden anderen Hunde damals schon meine Eltern ausgesucht haben, war das für mich der erste Besuch an einer Welpenbox. Ich konnte mich kaum wieder trennen ^^

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Freudensprünge, Von Zuhause aus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s