Leben ist das, was passiert, während du dabei bist, andere Pläne zu machen

Ein passender Titel zumindest für den Beginn dieses doch noch recht jungen Jahres.

Wie sahen meine Pläne noch mal aus? Bis Ende März Abschluss machen, währenddessen einen Job/ein Praktikum in Japan suchen und dann erst mal auf unbestimmte Zeit rüber. Hm, ja, klang ganz gut, ABER:

Schon allein beim Abschluss rollten sich mir ja mehrere große Steine in den Weg. Die letzte Note habe ich JETZT vor 3 Tagen erhalten – auf diese warte ich übrigens seit genau 2 Jahren. Wir haben bereits Februar. Um überhaupt auch nur die Chance gehabt zu haben bis Ende März Anmeldung, Abgabe, Kontrolle durch die beiden Korrektoren UND mündliche Prüfung zu schaffen, hätte ich meine MA-Arbeit bereits vor den Weihnachtsferien anmelden müssen. Tja, da hatte ich aber die Rechnung ohne Frau Prof. Es-interessiert-mich-einen-Scheiß-wann-sie-Abschluss-machen-müssen-ich-muss-Drittmittel-ranschaffen gemacht. Gnädig genug, dass ich jetzt endlich alle Noten habe. Nun könnte ich aber selbst jetzt nicht meine MA-Arbeit anmelden, einfach aus dem Grund, weil unser Notenverarbeitungssystem bis auf unbestimmte Zeit (ich habe den 12.02. im Hinterkopf, aber ich mag mich täuschen) aufgrund von Wartungsarbeiten nicht zur Verfügung steht. Inzwischen kann ich sogar drüber lachen. Ehrlich. Aber auch erst seit ich:

Die Zusage meine Praktikumbetriebes erhalten habe!!! Ehrlich gesagt habe ich diese Woche Montag schon von dem Herren, an dessen Seite ich mein Praktikum ab April absolvieren werde, eine E-Mail mit einer quasi-Zusage erhalten, aber die war irgendwie so schwammig formuliert mit „der Rest liegt jetzt in den Händen von HR“, dass ich erst gar nicht richtig wusste, was ich damit anfangen sollte. HR meldete sich aber gleich am nächsten Tag mit der Zusage, den Daten und gleich der Ankündigung, mir Vertrag und alles, was ich sonst so für mein Visum benötigen werde, zuzuschicken. Yeah! Um mein Visum muss ich mich dieses Mal nämlich alleine kümmern, denn ein Certificate of Eligibility zu beantragen würde bis zu 3 Monate dauern, und wenn wir mal auf den Kalender schauen, kommt das wohl kaum in Frage. Ein „Designated Activity Visum“ extra für bezahlte Praktikanten kann ich allerdings mit den betreffenden Unterlagen selbst beantragen und das dauert dann, wenn ich alle Unterlagen beisammen habe, nicht einmal 3 Tage. Und hier der Grund, warum mich die ganze Anmeldeprozedur um meine MA-Arbeit derzeit recht kalt lässt: Für dieses Visum muss ich sowieso Student sein. Mein Abschluss wird also auf die Zeit nach dem Praktikum verschoben, was mir nicht nur eine kleine Galgenfrist in der Anmeldung verschafft, sondern auch in der Bearbeitung der Arbeit selbst. Denn auch wenn ich die letzte Zeit doch sehr gut vorangekommen bin und von einer mir eigentlich verhassten Dozentin überraschend sehr konstruktive Unterstützung erhalten habe, lag ich die letzten zwei Wochen mit einer … ich weiß gar nicht… Erkältung? Mandelentzündung? Grippe? … ordentlich flach und hänge nun diese 2 Wochen in meinem Arbeitsplan ziemlich hinterher.

Wie sieht also mein neuer Plan aus?

Die MA-Arbeit so weit fertig schreiben, wie ich es bis zu Beginn des Praktikums schaffe. Sobald das Praktikum läuft, werde ich zumindest unter Woche wohl kaum noch dazu kommen weiterzuarbeiten, aber an den Wochenenden kann ein wenig Feinarbeit stattfinden. Während ich noch in Japan bin, wird die Arbeit per Post angemeldet und auch eingereicht, falls die Frist vor meiner Rückreise ablaufen sollte. Nach meiner Rückkehr stehen dann nur noch die mündliche Prüfung und die Beantragung meines Abschlusses auf dem Plan. Klingt gut? Hoffen wir mal, dass es klappt 😛 Wenn alles richtig gut läuft, bekomme ich nach einem erfolgreichen Praktikum vielleicht sogar ein Angebot für eine Festanstellung O.o

Das einzige an Planung für dieses Jahr, was nicht umgeworfen wurde, betrifft das Ehefähigkeitszeugnis XD Aber so ist das halt: Leben ist das, was passiert, während du dabei bist, andere Pläne zu machen – und ich kann nicht mal behaupten, dass mir das jetzt nicht sogar ein kleines bisschen besser in den Kram passt, als die Planung davor 😛

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Mein Praktikum, Neues zum Japan-Aufenthalt, Von Zuhause aus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s