Der Rückflug

Erneut überspringen wir alles bis zum Einstieg in das Flugzeug – nur ganz kurz: Wenn Pro7 mal Tränenbäche am Flughafen braucht, schickt sie nach Narita und sie werden Filmmaterial für die nächsten Jahre haben 😛

Der Rückflug wurde durchgeführt von Austrian Airlines. Im Prinzip kein schlechtes Flugunternehmen, aber wenn ich schon die rund 1100 € in einen Flug mit LUFTHANSA investiere, weil ich den Service, die Beinfreiheit und das Entertainment-System schätzen gelernt habe, möchte ich auch, dass Lufthansa diesen Flug durchführt! Ganz einfach! Ich bezahle so viel Geld, weil ich beim Komfort für 12 Stunden eben nicht so viele Abstriche machen möchte, anderenfalls hätte ich ja auch gleich bei Austrian Airlines buchen und dabei noch Geld sparen können. Denn letztendlich:

– war der Flieger halbwegs neu, aber eng. Wenig Platz für die Beine und auch wenig Platz in die Breite. Ich hab die gesamte Zeit wie ein Schluck Wasser in der linken Hälfte meines Sitzes gehangen, weil mein Sitznachbar und ich uns sonst ständig angerempelt hätten.

– war das Essen gut, aber wenig. Zu wenig für so einen langen Flug! Ich hasse es, wenn ich im Flieger Hunger bekomme und nichts dagegen tun kann, weil einfach nichts da ist.

– war das Entertaiment-System für den Arsch! Ich dachte, wir wären schon längst über das System der Kanäle, bei denen jeder Film zu einer festen Zeit beginnt, zwischendurch nicht zurückgespult und auch nicht gestoppt werden kann, hinweg, aber da habe ich mich wohl getäuscht. Der aktuellste Film war zudem Madagascar 3. Nach der 5. Wiederholung der gleichen TBBT-Folge, die ich mir aus Spaß zwischendurch auch einmal auf Chinesisch anschaute, und des Endes von „Swan Lake“ (Ja, SO neu waren die Filme!), war ich einfach nur froh, dass ich mir vor Abflug noch ein Pokémon-Spiel und den nächsten Band der „A Song of Ice and Fire“-Saga gegönnt habe.

– war die Toilettensituation FATAL! Gab es nur so wenige Toiletten? Oder waren es einfach besonders blasenschwache Passagiere? Ich weiß es nicht, aber nach Aufstehen und sich zur Toilette bewegen, durfte man rund 20 min. anstehen – mit zum Bersten gefüllter Blase. Jedes verdammte Mal! Gut, so kann man auch seine Zeit herumbringen, aber ich empfand es als recht unangenehme Beschäftigung.

Nun wollen wir aber mal nicht nur meckern: Die Servicekräfte waren ausgesprochen freundlich und meine Sitznachbarn recht angenehmen – Japaner eben. Warten alle einfach so lange mit dem Klogang, bis die Dame mit dem Sitz am Gang sich auch zur Toilette begibt, dann muss man sie nicht extra hochjagen 😄

In der Hinsicht nicht einer der bequemsten Flüge bisher, aber auch keiner der schrecklichsten. Beim nächsten Mal buchen schaue ich jedoch vorher genauer hin, wer den Flug denn durchführt, denn wie gesagt, für den Preis mag ich dann auch den Lufthansa-Komfort haben, ansonsten kann ich das Geld auch gleich stecken lassen!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Flug-Erlebnisse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Der Rückflug

  1. Julia schreibt:

    Welches Pokémon-Spiel? Ich bin gerade bei Weiß 2 kurz vor der Liga. 😄 (Die Sims spielst du doch auch, ne? ^^)

    Mit Austrian Airlines bin ich damals zum ersten Mal nach Japan geflogen und fand sie okay, aber ich hab sowieso selten Lust auf Bordkino und -essen und immer Buch, DS und Snacks dabei. Und da ich klein bin, stört mich auch die Enge meist nicht. Dieses Mal geht es mit Air Berlin rüber, zwei mal umsteigen ist zwar doof, aber der Flug kostet nur 500 Euro (nur hin).

    • nagarazoku schreibt:

      Mein Pokémon-Spiel ist eins von den älteren ^^; Pokémon Diamant für gerade einmal 10€ im Book Off erstanden 😄 (Sims hab ich auch gerne gespielt, aber mein Computer kommt leider nicht mehr mit >.< Sollte ich mal Geld in einen neuen investieren, geht es auch bei den Sims wieder ab 😄 )

      Oh, 500€ klingt gut, vielleicht kannst du mir ja mal deine Erfahrungen mit Air Berlin mitteilen, ich suche für April ja auch bald einen One-way-Flug nach Japan und musste erschrocken feststellen, dass die fast genauso teuer sind wie gleich Hin- und Rückflug O_o
      Aber bei dir nur Hinflug bedeutet, dass du auch länger in Japan sein wirst?

  2. Julia schreibt:

    Diamant habe ich schon vor ner Weile durchgespielt. 🙂 Allerdings auf Deutsch. Ich habe HeartGold auf Japanisch (tolles Spiel! .<

  3. Julia schreibt:

    Wo ist der Rest von meinem Kommentar???

    Diamant habe ich schon vor ner Weile durchgespielt. 🙂 Allerdings auf Deutsch. Ich habe HeartGold auf Japanisch und es ist einfach jedes Mal so:
    „Dein Gegner schickt XY in den Kampf. Möchtest du das Pokémon wechseln?“ Und ich habe keine Ahnung, was das für ein Viech ist. ^^; Bin eben die Namen auf Deutsch gewöhnt.

    Ich werde dann berichten. 🙂
    Ich mach ja meinen Master an der Waseda und werde dafür mein ganzes Geld verpulvern, also ist nix mit Rückflügen zwischendurch. >.<

    • nagarazoku schreibt:

      Aaaaah, stimmt ja, davon hattest du ja auf Facebook geschrieben! Dazu nochmal herzlichen Glückwunsch und ja, Japan frisst Geld! ALLES!!!

      • Julia schreibt:

        Danke!! Ich wüsste nicht, wie ich meine Ersparnisse besser investiere sollte (bevor der Euro völlig den Bach runtergeht).
        Dir wünsche ich noch gaaaanz viel Glück mit deinen fehlenden Noten. Hoffentlich wendet sich noch alles zum Guten!!

  4. Pingback: Wieder einmal ein Rückflug | Ein Nagarazoku in Japan

  5. Pingback: Wieder einmal ein Rückflug | Ein Nagarazoku in Japan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s