[Feiertage] Valentinstag und Whiteday

Seltsamerweise habe ich weder über den Valentinstag in Japan noch über den so genannten Whiteday hier auf meinem Blog bisher ein Wort verloren O_o Dabei sind das doch besonders für die japanische Damenwelt ungemein wichtige Tage. Während diese sich nämlich zu Valentinstags mit dem Verschenken von Schokolade abrackern müssen, darf sich der Mann zurücklehnen, muss dafür aber am Whiteday ranklotzen.

Der Valentinstag, barentaindê バレンタインデー, ist eine von den Besatzungskräften nach Japan gebrachte Tradition, die sich aber erst in den 70er Jahren so richtig verbreitete, als verschiedene Unternehmen sie in ihren Werbekampagnen aufgriff. In Japan verschenken zu Valentinstag nur Frauen, meistens selbstgemachte Schokolade. Schon Tage vorher herrscht in allen Kaufhäusern, die Schokolade für diesen Zweck und vor allem Pralinenformen verkaufen, großer Andrang.

Die Süßigkeitenabteilungen vieler Feinschmeckerläden sind auch oft leer gekauft, denn nur die Schokolade für den Herzensbub ist selbstgemacht und wird als honmei choko 本命チョコ, „Schokolade für den Auserwählten“, bezeichnet. Die so genannte „Pflichtschokolade“, giri chokorêto 義理チョコレート, die an Kollegen, Kommilitonen und Vorgesetzte verschenkt wird, ist meistens „nur“ gekauft. In letzter Zeit höre ich auch häufig den Begriff tomo choko 友チョコ, „Freundschaftsschokolade“, die Frauen an ihre Freundinnen verschenken.

Während Valentinstag in Europa eher der Tag der schon Verliebten, also der Pärchen ist, ist es in Japan der Tag der Liebeserklärungen, kokuhaku 告白. Alles in der Hoffnung, noch am Valentinstag nicht mehr Single zu sein. Nimmt der Beschenkte die 本命チョコ, oft mit einem 「大好き!- daisuki– „Ich mag dich! gepaart, an, war die Mission „boyfriend for Valentine’s Day“ erfolgreich. Wenn abgelehnt wird, dann häufig mit der Begründung, man hätte schon 本命チョコ von jemand anderem angenommen, auch wenn es nicht stimmt. Aber das ist sicher netter als ein blankes „Nein, danke.“

Valentinstag in japanischen Schulen habe ich natürlich nie mitbekommen, aber laut Kei ist das, was in den Mangas und Animes dazu gezeigt wird, nicht mal großartig übertrieben O_o

Zum Whiteday, howaitodê ホワイトデー, am 14.03. ist es dann an den Männern, sich zu revanchieren. Dieser Brauch kann dabei als ein rein von den Schokoladenherstellern Japans in Umlauf gebrachter verstanden werden und sorgt seit seiner Einführung 1977 für erhöhte Umsätze noch und nöcher im Monat März. Ein Geschenk am Whiteday sollte „traditionell“ (eine von Japans vielen „invented traditions“) weiß sein: vorzugsweise Süßigkeiten wie weiße Schokolade oder Marshmallows, aber auch Schmuck und Blumen sind legitim. Viele Geschenke werden auf den letzten Drücker gekauft – also auf dem Heimweg von der Firma/Schule/Uni. Viele vor Verzweiflung schwitzende Männer, die sich durch die Läden wühlen, findet man gegen 18 Uhr in allen großen Kaufhäusern XD

Kei und ich halten es, was diese beiden Tagen angeht, eher schlicht und vor allem so, wie ich es kenne: Beide schenken sich (wenn überhaupt) etwas zu Valentinstag. Wenn uns mal wieder 10.000 km voneinander trennen, gibt es etwas per Post, können wir den Tag zusammen verbringen, verzichten wir meistens auf das Geschenk und gehen lieber etwas schicker essen 😀 Und obwohl Kei damit von seiner Pflicht, mir zum Whiteday etwas schenken zu müssen, entbunden ist, bekomme ich doch jedes Mal eine kleine, schneeweiße Aufmerksamkeit auf dem Weg von der Arbeit nach Hause mitgebracht (^.^)v

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Feiertage abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu [Feiertage] Valentinstag und Whiteday

  1. Pingback: Unverhofft kommt oft? | Ein Nagarazoku in Japan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s