厄年ホイホイ! – Hinfort mit dir, du Unglücksjahr!

In meinem Eintrag zum ersten Schreinbesuch hatte ich ja schon erwähnt, dass dieses Jahr für Kei ein Unglücksjahr, ein so genanntes yakudoshi 厄年, ist. Und am Montag machten wir uns daher mit Keis Eltern auf zum Schrein in Hiratsuka, um Kei für dieses Jahr den Segen der Götter einzuholen. Die ganze Zeremonie nennt sich yakuyoke 厄除け, wortwörtlich „Austreibung des Unglücks“.

Ich hätte es vorher wissen müssen: die Kamera durfte nicht in Aktion treten -.-‚ Schade, ich fand das alles ziemlich interessant. Es war für mich nämlich das erste Mal, dass ich einen Schrein von innen betreten habe.

DSCF2282Hier war ich drin! Da, wo man sonst nur davorstehen und Geld in die Holzbox werfen kann.

Also, was passiert bei so einer Zeremonie? Man schreibt seinen Namen, sein Geburtsdatum und seine Adresse auf einen Zettel und überreicht ihn mit 5.000, 10.000 oder 20.000 Yen (rund 50, 100 oder 200€) an eine miko 巫女, einer Schreindienerin. Der Betrag richtet sich je nachdem wie viel einem sein nicht unglückliches Unglücksjahr wert ist ^^;

Da wir noch ganz zu Beginn im neuen Jahr sind, war der Andrang entsprechend groß und wurde in Gruppen von bis zu 15 Personen abgearbeitet. Man wird mit seiner Gruppe barfuß (!!!IM JANUAR???) in den Schrein geführt und nimmt dort im seiza 正座 – Arsch auf die Fersen 😛 – Platz. Die vom Unglücksjahr Betroffenen vorne, Familienmitglieder und anderer Anhang hinten. Zwei miko, ein Herr für die Trommeln und der kan’nushi 神主, der shintoistosche Priester, erscheinen. Letzterer beginnt dann Gebete zu zitieren und – und da musste ich mir das Lachen etwas verkneifen – jeden Namen mit Geburtsdatum UND Adresse singend den Göttern vorzulesen. Es war schon sehr unwirklich, als da auf einmal ein Gesang auf Kei in Shinomiya angestimmt wurde XD

Wir mussten übrigens fast die gesamte Zeit den Kopf gesenkt halten, also falls der Herr da vorne während seiner Gebete irgendwas Lustiges veranstaltet hat, ich hab’s nicht gesehen!

Am Ende durfte jeder noch einmal die Glocken läuten, und dann war es auch schon vorbei … und meine Füße eingeschlafen ^^; Teezeremonie ist einfach schon wieder zu lange her.

Für jeden gab es dann noch eine Art Goody-Bag mit Talismanen, Anleitungen für das Vermeiden von Unglück in diesem Jahr UND einem von den Göttern gesegneten Oktopus zum Essen … … … Iiihhh!!!

Seltsames Zeug an den Bäumen … sah aus wie Zucker, hab mich aber nicht getraut, es zu probieren ^^;

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Über Japan veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu 厄年ホイホイ! – Hinfort mit dir, du Unglücksjahr!

  1. Ro schreibt:

    Superschönes Foto von dir und deinem Kei! 🙂

    • nagarazoku schreibt:

      Dankeschön (*^^*) Photos von Kei und mir kommen irgendwie immer nur Zustande, wenn Keis Eltern dabei sind XD

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s