Weihnachten im Land der tanzenden Plastikweihnachtsbäume

– wie Nora es so schön sagte – überlässt es einem immer so ziemlich selbst, in die richtige Weihnachtsstimmung zu kommen. Aber mit vielen mir aus Deutschland zugeschickten Weihnachtsrettungspakten mit leckeren Plätzchen und Stollen, Lebkuchen und allen möglichen anderen Leckereien, sowie einem feschen Räuchermännchen, schicken Weihnachtsbaumkugeln UND „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ auf DVD von meiner Mama, wurde es mir doch gleich viel einfacher gemacht :* Wie letztes Jahr sind wir auch dieses Weihnachten wieder lecker essen gegangen und ich war danach SO voll, dass ich gedacht habe, noch in der Bahn auf dem Heimweg zu explodieren – DAS ist Weihnachten wie ich es kenne XD

DSCF2571 DSCF2572 DSCF2576 DSCF2580

Und dieses Jahr hatten wir auch einen kleinen, aber feinen und vor allem superleckeren クリスマスケーキ (Christmas Cake – das, wovon der Japaner denkt, wir essen es traditionell zu Weihnachten).

Per Skype war ich dann auch beim familiären Geschenkeauspacken dabei, und so kann ich sagen, dass das Einzige, was mir hier so richtig gefehlt hat, Mamas Weihnachtsgans war ^^; Ach ja, die saftige Kruste, lecker mit Rotkohl und Knödeln … oh Gott, ich hör lieber auf, bevor mein Magen anfängt sich selbst zu verdauen -.-‚

Leider ist Weihnachten in Japan dann doch sehr kurz. Am 25. musste Kei schon wieder arbeiten, ich am 26. in die Uni, aber der Jahreswechsel nähert sich nun mit großen Schritten und da holt man in Japan ja immer das an Besinnlichkeit nach, was zu Weihnachten irgendwo verloren gegangen sein muss ^^;

In diesem Sinne: Ich hoffe, ihr alle hattet ein paar schöne Weihnachtsfeiertage!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Andere Länder andere Sitten, Feiertage veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Weihnachten im Land der tanzenden Plastikweihnachtsbäume

  1. Nori schreibt:

    Uhhh, ich werde zitiert?
    Hehehe, nicht doch…. ich werd noch rot 🙂

    Euer Weihnachtsessen sieht ja großartig aus! Ich bin ganz begeistert. Hätte ich nicht gerade erst gegessen, wäre mein Leid jetzt groß.

    Hm….aber….ob ich nicht auch noch so einen Christmas Cake backen sollte? Weihnachtlich oder nicht, er schmeckt jedenfalls köstlich…

    • nagarazoku schreibt:

      Immortal due quotation on my blog XD

      Oh ja, das Weihnachtessen war lecker, aber danach hat mir meine Mama Photos von ihrer Weihnachtsgans zugeschickt und auf einmal hatte ich das Gefühl, etwas verpasst zu haben XD Ich wollte Kei und mir für den 1. Weihnachtstag eine Ente machen, aber die kosten hier nicht nur ein Schweinegeld, sondern hätten auch in unseren Mikrowellenofen nicht reingepasst XD

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s