[Andere Länder, andere Sitten] Axe – das Duschgel der Verzweifelten!?

Werbung funktioniert nicht überall gleich. Dies musste zum Beispiel die Marke Axe feststellen, als sie versuchte, ihre Duschgels und Deos in Japan mit den gleichen Werbespots anzupreisen, die sich in Europa und Amerika so großer Beliebtheit erfreuen. Was musste Axe genau feststellen? „Sex Sells“ nicht immer! Zumindest nicht immer in Japan. Die japanische Fernsehlandschaft bietet wenig nackte Haut – sowohl in ihren einzelnen Sendungen, als auch in der Werbung. Und „Unlimited Female Attention“ will Mann in Japan wohl nicht unbedingt haben, zumindest nicht offiziell. Ganz offen auf Frauenjagd sein und dies mit einem Duschgel oder Deo, das Erfolg beim weiblichen Geschlecht verspricht, auch noch nach draußen posaunen? Offensichtliches „No go!“ unter japanischen Männern.

So liefen zwar die folgenden auch bei uns bekannten Spots auch im japanischen Fernsehen:

Und diesen nur in Japan gezeigten Spot könnte ich mir in deutschen Gefilden auch gut vorstellen:

Aber gerade aufgrund eben dieser Spots wird Axe, wenn überhaupt, wie der Playboy eher verschämt klammheimlich und am liebsten unter der Ladentheke gekauft. Fragt mal einen japanischen Mann, ob das, was ihr da riecht, Axe ist. Je döller er es abstreitet, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit 😄 Dem japanischen Zuschauer fehlt meist das Augenzwinkern, mit dem Axe-Werbungen bei uns gesehen werden. Im Freundeskreis von Kei ist Axe jedenfalls als „Duschgel der Verzweifelten“ bekannt o.O Na, DAS würde ich auch nicht kaufen 😄 Und Axe-Werbung flimmert derzeit auch nicht mehr über die japanischen Bildschirme.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Andere Länder andere Sitten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu [Andere Länder, andere Sitten] Axe – das Duschgel der Verzweifelten!?

  1. Nori schreibt:

    Hm….
    Immer wenn ich mal im Badezimmer eines Mannes ein Axe-Produkt entdeckt habe, dann handelte es sich bei diesem Mann um jemanden, bei dem ich mich vorher gefragt hatte, was zur Hölle der denn für einen stinkenden Dreck als Parfum benutzt 😀

    Bin echt nicht so der Axe-Fan. Vielleicht habe ich aber bisher auch einfach noch nicht alle Sorten gerochen, sondern nur eine bestimmte (die mit der roten Schrift), die besonders widerwärtig riecht.

    Ich bin ja dafür, dich in Coco Mademoiselle zu stäuben, und Kei in Hugo Boss.

    Oh Gott, ihr beide wärt purer Sexappeal 😀

    • nagarazoku schreibt:

      (*^o^*) Also da kann ich nur sagen, dass Kei bereits seinen Teil zum „sexy Päarchen“ beiträgt – jetzt müsste ich mir dann nur Coco Mademoiselle besorgen und hoffen, dass es an mir genauso umwerfend riecht wie an dir ;D

      Ich persönlich stehe auch eher auf andere Duftnoten als Axe – obwohl, mein Bruder hat eine, die riecht ganz gut, die hat eine braune Schrift – aber die Werbung schau ich mir irgendwie immer wieder gerne an 😄

      • Nori schreibt:

        Wir alle drei wissen doch längst, dass du in Coco Mademoiselle fantastisch riechst 🙂
        Erinnere dich an den wunderbaren Wintertag vor nunmehr fast zwei Jahren….

  2. nagarazoku schreibt:

    Oh Gott stimmt ja, das war ja Coco Mademoiselle, ich erinnere mich und ich habe ihn geliebt!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s