[Unterwegs] Ich habe Märchenhexe gespielt

Wie? Ich bin im Disneyland weggeschmolzen!!!

Eigentlich war die Idee ja gar nicht schlecht: Da wir ja schon in Narita und damit ganz in der Nähe sind, war für den Tag nach meiner Ankunft ein Besuch im Disneyland geplant. Kei ging es nach seiner OP wieder gut und so besorgte er uns die Tickets, bevor er mich am Flughafen aufsammeln kann.

Offensichtlich hatten wir aber zwei Dinge vergessen.

  1. o-bon – das Totenfest, die japanischen Sommerferien = DIE Reise- und Familienzeit!
  2. Den Sommer – 36°, 100000000000% Luftfeuchte, kein Wölkchen am Himmel …

Im Gegensatz zu Tickets, die man im Disneystore kauft, muss man die Tickets, die man im Lawson kauft, an der Kasse noch mal umtauschen. Welchen Sinn macht es dann bitte, die Tickets schon vorher zu kaufen??? Denn so standen wir mit allen anderen, die überhaupt keine Tickets hatten, 1 Stunde (!!!) in der prallen Sonne! NUR UM TICKETS UMZUTAUSCHEN!!! Was kann denn an einem Ticketcounter so lange dauern, dass man 1 Stunde anstehen muss??? Zum Glück hatte ich geistesgegenwärtig meine Sonnencreme in die Handtasche geräumt, sonst wäre ich am Ende des Tages nicht 5 Hauttöne dunkler gebräunt, sondern knallrot wie ein Krebs nach Hause gerollt.

Drinnen wurde es leider nicht besser. Es war so voll, dass an vielen Fahrgeschäften die Schalter für die Fast-Pässe schon gegen Mittag geschlossen waren. Aber wir ließen uns nicht entmutigen und machten das Beste daraus. Da man pro Fahrgeschäft mit 60 – 120 Minuten Anstehzeit rechnen musste, suchten wir uns die raus, in denen wir das letzte Mal am meisten Spaß hatten, und dann standen wir, und standen, und standen, hatten fünf Minuten Spaß und standen wieder. Und trotzdem konnte mir das alles irgendwie nicht die Laune verhageln. Nur Fotos hab ich kaum gemacht – es war einfach zu heiß. Der Schweiß rannte einem nur so alle Körperteile entlang. Kei und ich haben an diesem Tag mehr Geld in Getränke als in alles andere gesteckt – aber das war bestimmt auch gut, wir wären sonst an diesem Tag bestimmt nicht die Einzigen gewesen, die es aus den Latschen gehauen hätte. Es war teilweise kaum auszuhalten, so dass wir wie viele andere von Schatten zu Schatten und von klimatisiertem Laden zu klimatisiertem Laden sprangen. Als es langsam Abend wurde – die Sonne beginnt in Japan ja schon gegen 18/19 Uhr unterzugehen, auch im Sommer – wurde es ein kleines bisschen erträglicher. Wir blieben trotzdem nicht bis zum Schluss, denn erstens wurden die Paraden auf den Nachmittag verlegt, um Strom zu sparen, und zweitens wollten wir in der Bahn einen Sitzplatz haben. Und ich war auch mehr als gespannt auf unsere gemeinsame Wohnung :3

Ein paar Fotos gibt es dann aber doch:

DIESE FRAU HAT MIR MEINEN JOB GESTOHLEN!!! ICH BIN DAS SCHNEEWITTCHEN!!! ICH!!! Aber sie hat schon gut in die Rolle gepasst, das muss ich neidvoll zugeben *grummel*

Und ein ganz seltenes Pärchen im Disneyland:

Ich bin ja doch sehr neidisch auf das schicke Kleid T^T Ich will auch!!!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Unterwegs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu [Unterwegs] Ich habe Märchenhexe gespielt

  1. Pingback: The last days in Japan – Disneyland « Ein Nagarazoku in Berlin

  2. Pingback: “Alles Gute zum Nichtgeburtstag!” | Ein Nagarazoku in Japan

  3. Pingback: [Unterwegs in Japan] The last days in Japan – Disneyland | Ein Nagarazoku in Japan

  4. Pingback: [Unterwegs in Japan] Bittersüße Abschiede … | Ein Nagarazoku in Japan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s