Ausflug zur Tôkai-Uni II

Das Wetter war heute alles andere als berauschend, aber zur Tōkai-Uni haben wir uns dann doch durchgeschlagen, denn heute sollte der Bab-Shop geöffnet haben. Wir erinnern uns: Das letzte Mal stand ich dank Großputz vor verschlossenen Türen 😦 Und das stand meinem großen Ziel für das Jahr 2011 im Weg: den N1, die höchste Stufe des JLPT, bestehen. Nach einem Jahr JLPT-Abstinenz will ich es dieses Jahr doch noch mal versuchen – wenn mit dem Austausch an die Keiō-Uni alles klappt, dann auch gerne in Japan 😉

Der Bab-Shop ist unverändert. Selbst das Sortiment erscheint mir noch exakt wie vor 3 Jahren. Und auch die 10% Rabatt auf Bücher gab es immer noch – und genau das war ja auch der Grund, warum ich die JLPT-Bücher im Bab-Shop kaufen wollte . Von der viel größeren Auswahl als in normalen Buchläden mal abgesehen 😉

Und da wir gerade dann eh schon da waren, haben Kei und ich uns auch eine kleine Stärkung in der Mensa gegönnt. Wie im Dezember bereits geschrieben, wurde innen ja umgebaut, damals war aber auch wegen Großputz geschlossen. Aber nun hier und ganz exklusiv die neue Möblierung der Tōkai-Mensa:

DSCF1250 DSCF1252

Heller und nicht mehr so lange Tische, die man sich dann mit Japanern teilen muss, denen es eindeutig entweder unangenehm ist, neben Ausländern zu essen, oder die ein Gesicht machen, als hätten sie in ihrem Leben kein größeres Abenteuer erlebt 😛

Die Speisekarte hingegen hat sich nicht geändert und so gab es ganz natsukashii ein toriniku no amakaradon 鶏肉の甘辛丼 – in süßsaurer Soße frittiertes Hühnerfleisch auf Reis – mit Joghurtmilch zum Nachspülen. Da wurden Erinnerungen wach!! Es wunder mich wirklich, dass man diesen Joghurt-Drink sonst nirgends zu kaufen scheinen kann O_o

Und dann war da ja noch der eigentlich Grund für unseren Ausflug an die Tôkai-Uni:

JLPT, zieh dich warm an! Ich habe ehrgeizige Pläne dieses Jahr was dich betrifft!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Tōkai-Uni, Unterwegs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Ausflug zur Tôkai-Uni II

  1. nori schreibt:

    Rückblickend stellt sich mir die Frage, warum ich meine meisten Bücher gekauft habe, wenn ich in Shinjuku unterwegs war….. Ich glaube, ich war da einfach immer so in Shoppinglaune.

    Mann, was wäre ich gern mit euch dort gewesen. Irgendwie schwer vorstellbar, dass die deutschen Tokais abgereist sind, während ihr da ganz normal hinlatscht und ganz normal köstliches Mensaessen genießt….

  2. nagarazoku schreibt:

    Jaa, und es war alles einfach so … normal da 😄

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s