[Unterwegs] 「富士山にもう一度チャレンジしましょう!」 oder „Auch dir hatte ich es angedroht, Mr. Fuji!“

Da das Wetter gestern zum letzten Mal vor meiner Abreise unbewölkt sein sollte, starteten Keis Familie und ich einen erneuten Versuch, den Berg Fuji von einem der vielen Aussichtspunkte in seiner Nähe in seiner vollen Pracht sehen zu können. Ihre königliche Hoheit zierte sich NATÜRLICH wieder (selbst Keis Papa meinte schon, ich würde die Wolken magisch anziehen), aber der Fuji war besser zu sehen als bei unserer letzten Tour (Was heißt besser? Bei der letzten Tour war er GAR NICHT zu sehen!) und ich konnte ein paar schöne Photos machen 😀 Wir fuhren dafür in die Präfektur Yamanashi 山梨県. Von dort ist man schon wirklich ziemlich nah am Fuji dran:

Als wäre der Fuji wieder zum Vulkan geworden und ausgebrochen o.O

Noch will der doofe Berg nicht so wie ich das will *grummel*

Standortwechsel! Und auch wenn er von hier nicht ganz perfekt zu sehen war, war ich mit meiner Ausbeute an Photos doch ganz zufrieden 😉

Ich glaube ja, der Berg mag mich piesacken und hat immer ein paar Wolken in der Handtasche, die er auspackt, sobald ich ihn aus der Nähe sehen will. Kei meint, der Fuji will nur sicherstellen, dass ich auch ja einen Grund habe, noch mal nach Japan zu kommen *.* Ich werde Kei mal glauben – er ist immerhin Japaner, der wird seinen Berg schon verstehen XD

Danach haben uns Keis Eltern noch zum Essen eingeladen. Es gab hōtō, eine regionale Spezialität, bei der es sich um eine Art japanischen Eintopf mit Fleisch, Gemüse  und platten udon gekocht in Misosuppe handelt. Superlecker!

Wir waren von 10 bis 18 Uhr unterwegs, und obwohl wir die meiste Zeit davon im Auto gesessen haben, war ich am Abend quasi tot. Aber ich denke, bei mir hat das auch was mit meiner Zahnfleischentzündung zu tun. Sie dauert nun schon seit 10 Tagen an und mag sich durch kein Medikament bekämpfen lassen. Manchmal sind die Schmerzen echt heftig. Das raubt ganz schön Energie. Hoffen wir mal, dass ich den Scheiß bald in den Griff bekomme (Spätestens dann, wenn ich in Deutschland meinen Halbgott in Weiß aufsuchen kann).

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Das leibliche Wohl, Unterwegs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu [Unterwegs] 「富士山にもう一度チャレンジしましょう!」 oder „Auch dir hatte ich es angedroht, Mr. Fuji!“

  1. nori schreibt:

    „Der Fuji will nur sicherstellen, dass du auch ja einen Grund hast, nochmal nach Japan zu kommen.“
    Boah, dein Freund ist ja mal echt der beste Mann wo gibt.

    Hach, was würde ich gern mit dir deine Fuji-Tour machen!

    Aber wer weiß, wann ich wieder nach Japan komme?
    Mal sehen….

    Viel Erfolg bei der aktiven Bekämpfung deiner Zahnfleischentzündung! Du ziehst aber sowas auch echt an, was? Gene sind blöd!!!

  2. Pingback: [Unterwegs] Eine Spazierfahrt durch Hakone | Ein Nagarazoku in Japan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s