[Unterwegs] Ich hatte es ja angedroht …

… und am 22.12. war es dann so weit: Ein Besuch im Disney-Sea stand an (^o^)/

Ich weiß auch nicht, aber ich steh einfach auf diesen ganzen Disney-Kram! Disneyland gab es für mich daher ja schon vor 2 Jahren zu sehen, und dieses Jahr sollte es also Disney Sea sein, das sich angeblich mehr an Erwachsene (Pärchen) richtet.

Anders als Disneyland ist Disney Sea vom Bahnhof Maihama 舞浜 nicht fußläufig erreichbar, sondern man MUSS mit der Disney-Bahn fahren, was gleich mal 250 Yen (etwa 2,40 €) nur für hin kostet. Das finde ich doch etwas ausverschämt. Die Eintrittskarten sind ja wohl teuer genug und wenn man nicht hinlaufen KANN, dann kann es die Bahn ja wohl mal bitte umsonst geben!

Disney Sea ist genauso liebevoll und detailreich gestaltet wie Disneyland, aber wie der Name schon andeutet, dreht sich alles um das Thema Wasser und Meer, und auch die meisten Fahrgestelle sind danach aufgebaut.

Auch für Disney Sea gibt es das praktische Fast-Pass-System. Man zieht sich an zu gut besuchten Fahrgestellen einen solchen Pass, kommt in einem festgelegten Zeitfenster wieder, muss sich dank des Passes nicht anstellen und hat somit eine Wartezeit vom im Höchstfall 10 Minuten. Praktisch bei Attraktionen wie dem „Skull of was-weiß-ich“ zu Indiana Jones (proudly presented by Panasonic ^^), wo man sonst bis zu 110 Minuten anstehen durfte. Somit ist es absolut möglich, alle Fahrgestelle an einem Tag abzuklappern. Ich hatte viel Spaß, auch wenn ich mir eine bessere Ausschilderung wünschen würde, um WAS für ein Fahrgestell es sich bei demjenigen handelt, in das ich mich zu setzen gedenke. Ich möchte bitte nie, nie, nie, nie wieder erst beim Anschnallen feststellen müssen, dass ich in einer Achterbahn mit 360° Umdrehungen sitze und nicht mehr die Möglichkeit habe, auszusteigen o.O

Waren es im August 2008 die anklippbaren oder am Haarreifen befestigten Ohren von Micky und Minnie Maus, den Aristocats oder was-weiß-ich, die so gut wie jeder – ja, auch die Männer! – trug, waren es dieses Jahr im Dezember, ans etwas kühlere Wetter angepasst, Kapuzenmützen mit Ohren:

Und ja, auch die fanden bei jung und alt reißenden Absatz. Ich war ja ganz kurz davor, mir scherzeshalber eines dieser Dinger zuzulegen – aber 2.600¥ (= 25€)? Gut, es ist Disney, was hab ich erwartet? ^^;

Ein zweiter Trend war dann dieses Jahr auch nicht zu übersehen:

Duffy, der Disney-Bär. Laut der offiziellen Disneyland-Homepage ist Duffy ein von Minnie Maus für Micky Maus selbstgemachter Bär. http://disneyparks.disney.go.com/blog/2010/09/duffy-the-disney-bear-debuts-at-disney-parks-in-october/

Was auch immer er ist – er hat sich gestern besser verkauft als jede warme Semmel. Ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass JEDER Anwesende einen Duffy-Bären hatte! Jeder! Jeder Mann, jede Frau, jedes Kind, jeder junge und jeder ältere Mensch! Jeder! Disney muss allein an diesem Tag Milliarden mit diesem Bären verdient haben. Es gibt ihn in verschiedenen Ausführungen, als kleinen Bären von etwa 10cm für 1.200¥ (12 €), als mittelgroßen Bären den man als kleine Tasche verwenden kann für 2.600¥ (26 €), nur das Gesicht des Bären als Umhängetasche für 1.800¥ (18 €), den großen Bären (den fast jeder hatte) für 3.800¥ (38 €) und den riesengroßen Bären für sage und schreibe 10.000¥ (100 €). Dazu noch Klamottensets, falls man seinen Bären auch mal als Matrose oder als Weihnachtsmann verkleiden möchte. Es gab 3 Läden, die ausschließlich diesen Bären verkauften und sie waren zu jedem Zeitpunkt mehr als gut gefüllt. Stolz schleppte danach jeder seinen Bären den gesamten Tag mit sich durch den Park, setzte ihn sich in den Fahrgestellen auf den Schoß, schoss Photos von sich mit dem Bären vor dem Brunnen, vor dem Laden, auf der Treppe. Es war eine absolute Bärcheninvasion. Ich würde sagen, dass der kleine Bär zumindest in Japan beliebter ist als die gute alte Micky Maus selbst – ein Mitarbeiter in einem Duffy-Kostüm müsste von Glück reden, wenn er mit dem Leben davonkommen würde ^^; Und ich muss zugeben:

Auch ich konnte nicht widerstehen 😛 Es lebe der Gruppenzwang!

Was den Rest betrifft, so kann ich meine Lobeshymnen über das Disneyland nur wiederholen: Supersauber (3 Putzkräfte auf ein Kaugummipapier), das Personal freundlicher als freundlich, zuvorkommender als zuvorkommend und den ganzen Tag gut drauf! Für mich aus einem Land, in dem Verkäufer mal gerne der Meinung sind, der Kunde könne ruhig wissen, dass man gerade keinen Bock auf ihn hat oder aus sonst einem Grund schlechte Laune schiebt, reicht so was ja eigentlich schon aus, um sich wie im Himmel zu fühlen 😉 Das Disney-Resort schafft es immer wieder, eine Atmosphäre zu kreieren, in der es nur Schönes gibt – kein Wunder, dass Kei mich auch dieses Mal halb aus dem Park tragen musste 😛

Dieses Mal mussten wir uns um den Rückweg zum Glück nicht so große Gedanken machen (Wir erinnern uns: beim letzten Mal hatten wir den allerletzten Bus für diesen Tag nach Hause verpasst und mussten nach einem sowieso sehr lauflastigen Tag noch extra eine Stunde laufen, weshalb ich die folgenden beiden Tag TOT war), denn Kei hatte uns in ein Hotel eingemietet, welches vom Bahnhof Maihama mit der Bahn nur 10 Minuten entfernt war. Todmüde fiel ich dann auch gleich ins Bett 😀

Danke an Disney und meinem Freund, der ja die Tickets bezahlt hat für wieder einmal einen wunderschönen Tag!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Freudensprünge, Unterwegs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu [Unterwegs] Ich hatte es ja angedroht …

  1. Pingback: An mir wäre eine Jahreskarte auch nicht verschwendet ^o^b « Ein Nagarazoku in Japan – 在日のナガラゾク

  2. Pingback: The last days in Japan – Disneyland « Ein Nagarazoku in Berlin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s