„ただいま!!!“ oder „War ich je weg?“

Kei und seine Eltern holten mich also mit dem Auto vom Flughafen ab. Einen Koffer gab es ja nun nicht zu transportieren, aber bequemer hätte ich wohl kaum nach Hause gebracht werden können 😀 Unterwegs hielten wir noch beim kaiten sushi (in Deutschland als Circle Sushi bekannt), damit ich auf dem Heimweg nicht verhungere. In alter Manier wurde mein Sushi mit dem Shinkansen an den Tisch gefahren, da ich nicht so auf Wasabi in meinem Sushi stehe 😉

Eins vorne weg: Mein Jet-Lag ist heftig! Da ich im Flugzeug gar nicht geschlafen habe, habe ich es die anschließenden zwei Tage fast ausschließlich getan, was nicht unbedingt gut war. Unterbrochen wurden meine Dauerschlafeinheiten bisher nur von gelegentlichen Einkäufen (Jaaa, Bentō-Box!!!), aber das soll sich morgen ändern. Dieses Jahr findet zum ersten Mal ein deutscher Weihnachtsmarkt in Yokohama statt, DAS MUSS ICH MIR ANSEHEN!!!

Ansonsten bin ich hier ausschließlich am Fressen! Ich komm bestimmt mit 10 Kilo mehr wieder, aber es ist alles so lecker und so natsukashii!!! Außerdem muss ich mir eine neue Winterfettschicht für Deutschland anfressen – in Japan braucht man die bei 10 Grad und Sonnenschein nicht XD

Bisher schon fürs natsukashii-Gefühl verputzt:

Taiyaki (mit süßer Bohnenpaste gefüllte Waffeln in Fischform; und das obwohl ich ankō mal gehasst habe ^^), mushi-pan (eine Art gedämpfter Kuchen, von dem ich mich während meines Austauschjahres zeitweise nur ernährt habe) … mehrere übrigens, yakisoba, sushi, kara-age (frittiertes Hühnchenfleisch), mochi (auch mehrere ^^;), KitKat mit matcha-Geschmack … ach, zählen wir die Getränke auch mal dazu: Van Houten-Kakao, Starbucks-Kaffee aus dem Konbini, japanisches Bier, Sake, Cider … aber das ich das alles noch zusammenbekomme, heißt, dass ich jedes einzelne Stück mehr als genossen habe XD Aber wenn ich das mal so überblicke: Da geht noch was!!!

Ich hatte irgendwie nicht das Gefühl, nach ewig langer Zeit mal wieder nach Japan zu kommen, sondern eher das Gefühl, ich wäre nie weg gewesen. Das hat mir das Eingewöhnen unglaublich erleichtert. Nicht, dass ich mich nicht trotzdem manchmal wie jemand benehme, der zum ersten Mal in Japan ist. Folgende Dinge hab ich innerhalb von 2 Tagen schon gerissen:

  1. Einen öffentlichen Mülleimer gesucht – ich sollte es besser wissen.
  2. Mich erschrocken, als ich im Laden mit いらっしゃいませ (Herzlich willkommen!) begrüßt wurde.
  3. Doof geguckt, als der Kassierer mir die ganze Zeit erzählt hat, was er jetzt macht.
  4. Nicht gewusst, wo Fahrschein und Kleingeld im Bus hinkommen o.O
  5. Mich auf der Rolltreppe auf die falsche Seite gestellt und damit den gesamten Verkehr aufgehalten.
  6. Eine Bank zum Ausruhen gesucht.
  7. Im 100-Yen-Shop meine Sachen zum Bezahlen selbst aus dem Korb nehmen und vor dem Verkäufer aufreihen wollen – das gab erstmal blöde Blicke ^^;
  8. Mich über die beheizte Klobrille gleichzeitig erschrocken und gefreut.

Und das innerhalb von 2 Tagen! Was man in 2 1/2 Jahren alles vergessen kann! Aber wenn ich es recht überlege, hatte ich auch eine Menge über Deutschland vergessen, als ich nach einem Jahr Austausch zurück kam, da werden 2 1/2 Jahre wohl noch mehr Schaden anrichten ^^;

Mein Koffer hat es inzwischen auch zu mir geschafft – er kam heute morgen um 11 Uhr mit kuroneko takkyūbin 黒猫宅急便, und so musste ich gerade mal einen Tag warten, um alles wieder zusammen zu haben 😀

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Alltag in Japan veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu „ただいま!!!“ oder „War ich je weg?“

  1. nori schreibt:

    Tolltolltooooll!!!!
    In deinem Eintrag fehlt allerdings ein Stück. kann das sein?
    Du schreibst: „Bisher verputzt:“ und dann aber nicht, was du alles gegessen hast. Das ist nicht schön von dir!

    Viele Grüße an K!

  2. nagarazoku schreibt:

    Das muss der dumme Computer gelöscht haben!!! So, nachgetragen 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s