Zurückbleiben bitte!

Das erste Mastersemester hat mich überrannt. Wie ein D-Zug kam es an und prügelte mit den Aufgaben und den übergroßen Readern, die da auf mich warten, auf mich ein. Und dabei schleppe ich doch noch Restlasten aus dem letzten Bachelorsemester mit mir rum.

Das Pensum ist heftig. Ich hatte damit gerechnet und war dann doch etwas erschlagen. Zudem werden die Dozenten ja auch nicht müde zu betonen, dass „jetzt alles anders“ wird. „Was im Bachelor noch gut war, ist jetzt nicht mehr gut. Wir ziehen die Notenschraube weiter an!“ Blablabla! Als hätten die bisher nie Ansprüche an uns gehabt. Den Studenten immer erstmal zeigen, wie dumm sie eigentlich sind – aber das habe ich ja schon seit dem Propädeutikum jedes Jahr aufs Neue. Ich warte noch auf das Semester, an dem ein Dozent sagt: „Dieses Semester wird alles einfach! Sie brauchen sich kaum anzustrengen. Die Einsen springen Ihnen förmlich auf die Modulbescheinigung. Lesen werden wir auch kaum was.“ Wird nicht passieren? Sicher nicht! Aber warum sehen die Dozenten dann immer die Notwendigkeit, dies in aller Härte zu betonen?

Ganz ehrlich, es ist vielleicht von der Masse her viel, was wir zu tun haben, das will ich gar nicht bestreiten, aber an Techniken ist nichts dabei, was wir bisher nicht schon gemacht hätten. Letzte Woche Donnerstag hatten wir eine Einführung in die Bibliothek der Japanstudien. Diese Woche haben wir eine Einführung in die Universitätsbibliothek. Anschließend lernen wir zu bibliografieren, ein Exzerpt zu schreiben und eine PPP zu einem wissenschaftlichen Thema zu erarbeiten. Mal ehrlich, wenn ich nicht wüsste, wie das alles funktioniert, WÄRE ICH WOHL KAUM DURCH MEINEN BACHELOR GEKOMMEN!

Aber gut, sehen wir erst mal zu, dass ich den Altballast aus dem letzten BA-Semester abwerfen gehe – bis Mitte November habe ich noch Zeit 😉

Dieser Beitrag wurde unter Uni-Alltag veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s