Entdeckt: Professor Lockhart lebt in Japan!!!

Folgender Artikel aus der Yomiuri-Shimbun beweist es: Professor Lockhart hat vielleicht sein Gedächtnis verloren und sich aus dem Dienst für Hogwarts zurückgezogen, die Lehrtätigkeit hat er jedoch noch nicht aufgegeben, sondern er unterrichtet derzeit in Japan:

http://www.yomiuri.co.jp/national/news/20100404-OYT1T00715.htm?from=main1

Wie heißt meine Katze? … Diese Aufgabe stellte der Lehrer eines Gymnasiums in einer Prüfung

An einem privaten Gymnasium in Yanagawa  in der Präfektur Fukuoku fragte ein vierzigjähriger Lehrer in den Zwischen- und Abschlussprüfungen unter anderem nach dem Namen seiner Katze, dem Kennzeichen seines Autos und sowohl nach Namen als auch Teilnehmernummer der Schüler als Teil der benoteten Prüfungsfragen.

In dem im ersten und zweiten Semester durchgeführten Unterricht „Lebewesen 1“ der 3. Klasse und im Unterricht „Naturwissenschaft A“ im gleichen Fachbereich der 1. Klasse werden Prüfungen abgehalten. In der ersten Aufgabe werden sowohl der vollständige Name, als auch die Klasse und die Teilnehmernummer abgefragt. Danach geht es um Farbe und Marke des Autos des Lehrers, sein Kennzeichen und den Namen seiner Katze.

Die Schüler mussten die richtige Antwort in diesem Multiple Choice Test aus den vorgebenen Antwortmöglichkeiten nur auswählen, wobei die richtigen Worte einfach nur in der umkehrten Reihenfolge zu den Aufgaben aufgeführt waren. Während der Prüfung erhielten die Schüler zudem Hinweise. Der Durchschnitt dieser Prüfung lag bei 84~94 Punkten, 20 Punkte über den Durchschnitt der Prüfungen in anderen Klassen.

Durch Nachforschungen in der Schule, die bereits im November letzten Jahres Hinweise von außen erhielt, sah der entsprechende Lehrer sein Fehlverhalten ein und steht laut dem Schuldirektor Kanegae Shigemitsu jetzt unter strenger Beobachtung. „Ich wollte nur überprüfen, ob mir die Schüler im Unterricht auch gut zugehört haben. Die Frage nach Namen und Teilnehmernummer sollte gar keine Prunkte bringen“ erklärt er. Die Lehrerkonferenz plädiert derzeit für die Nichtanerkennung der erbrachten Prüfungen, dies liegt jedoch im Ermessen des Direktors.

Direktor Kanegae äußerte sich mit den Worten: „Dies war eine vollkommen unangemessen. Da wir keine Möglichkeit hatten, den Inhalt der Prüfungsfragen zu überprüfen, besteht hier ab dem 3. Semester Verbesserungsbedarf.“

(5. April 2010, Yomiuri Shimbun)

___________________________________________________________________

Verzeiht die teil etwas holprige und teils recht freie Übersetzung. ich wollte jetzt nicht so viel meiner kostbaren Zeit hier invesieren, muss ja noch Hausarbeit schreiben ^^;

___________________________________________________________________

Aber ist es nicht toll, dass man selbst an einer wahrscheinlich nicht gerade billigen Privatschule so ein Schundluder mit der Bildung der Kinder und dem Geld der Eltern treiben darf, ohne rauszufliegen, sondern dann nur unter strenger Beobachtung steht? Und schön zu wissen, dass Herr Lockhart nicht mehr arbeitslos ist 😛

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Entdeckt: Professor Lockhart lebt in Japan!!!

  1. Nori schreibt:

    Ich lach mich tot.

    Und da wundern sich die Leute, dass ich immer, wenn ich Worte wie „Privatschule“ oder „Elitegymnasium“ höre, nicht ernst bleiben kann…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s