\(^o^)/

Die letzte Klausur ist überstanden! Und ich habe ein ziemlich gutes Gefühl. Das Ergebnis wird aber noch bis Mitte August auf sich warten lassen, da unser Dozent erst einmal ins Ausland geht. Aber das soll mir egal sein. Bis Anfang August will ich nichts mehr mit Uni zu tun haben! Ab dann muss ich mich an meine Hausarbeiten setzen, aber bis dahin wird relaxt und ab Freitag ist ja auch endlich Kei da \(^o^)/

Fazit dieses Semesters: Die Ansprüche an der FU sind sehr hoch. Im Vergleich zur HU werden nicht einzelne Module abgeschlossen, sondern jede einzelne Veranstaltung, was natürlich die Zahl an Abschlussarbeiten erhöht. Hätte ich nur einzelne Module abzuschließen, hätte ich 3 Klausuren und 3 Hausarbeiten gehabt, so sind es gleich mal 5 Klausuren, 2 Referate und 3 Hausarbeiten geworden. Nicht zu vergessen die Masse an Text, die für jeden Kurs zu lesen war, wobei unsere Dozenten davon ausgingen, dass wir nebenbei auch noch weiterführende Literatur zurate ziehen o.O Sicher! Die Aussichten für das nächste Semester sind ähnlich, da sich die Kurszahl nicht verringert.

Im nächsten Semester kommen dann die ersten japanologischen Kurse hinzu – ich bin gespannt. Auch diese sollen recht anspruchsvoll sein, aber ich bin ja auch auf der Uni, um etwas zu lernen. Und ich muss sagen, eigentlich weiß ich als Japanologe doch recht wenig über Japan. Über China und Korea bin ich dank dieses Semesters sehr viel besser informiert XD

Aber jetzt erstmal: FREIZEIT!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Freudensprünge, Uni-Alltag veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s