Ich hätte heute nicht aufstehen sollen

Es gibt so Tage, an denen ich das wirklich, wirklich nicht hätte tun sollen. Heute zum Beispiel. Nicht nur, dass er mit kaltem Wasser und einer grandiosen Flucht und Rückkehr meines Hundes begann, nein, ich hätte mir ohne Ronja auch noch den grausamen Erfrierungstod zugezogen, wenn diese mich nicht mit einem kuschelwarmen Pulli versorgt hätte. Seit wann darf der Mai so wechselhaft sein wie der April??? Außerdem ist Dahlem ja wirklich eine wunderschöne Gegend mit ganz viel Grünzeugs und so, aber muss sie so weit weg sein? Ganz ehrlich! 1 1/1 Stunden Fahrtzeit??? o.O Ein Glück muss ich mir das pro Woche nur 2 Mal geben! ABER: auch jede noch so schöne Gegend verliert ihren Charme, wenn es so gießt wie heute -.-

Der Kurs, von dem ich mir am meisten versprochen hatte – Bildungsreformen in China – da er auch die ideale Kursstärke für Diskussionsrunden bietet, ist leider der langweiligste Kurs. Bin heute mehrmals weggepennt, trotz doppeltem Kaffee -.- In Genderforschung hatten wir heute insgesamt drei Referate, die aber nur den Inhalt der Texte, die Pflichtlektüre waren, abdeckte. Also entweder hätte ich die Texte nicht lesen brauchen oder mir die Fahrt zur Uni sparen können! Für Geschichte Chinas war ich dann schon absolut nicht mehr aufnahmefähig … muss alles nachgepaukt werden …

Der Nachhauseweg wurde nicht besser. Jede Bahn fuhr mir knapp vor der Nase weg, so dass ich jedes mal die volle Zeit warten musste und insgesamt fast 2 Stunden nach Hause brauchte. Danke auch! In der U5 dann bewies sich mal wieder, dass ich offenbar echt ein Magnet für Perverslinge bin … Hab ich davon eigentlich hier schon mal erzählt?

Vor etwa 2 Jahren packte mir mal ein Schrank von Arschloch unterwegs mit seinen Kumpels an der Ampel fest an meinen Hintern und lief dann grölend weiter.

In Japan bemerkten zwei Studenten in einem Supermarkt mit Blick auf mich, dass Ausländer ja immer so große Möpse hätten.

Selbige fanden vor einiger Zeit vor einer Karaoke-Bar beim Telefonieren großen Anklag bei einem besoffenen Herren, der einmal kräftig zupackte und dann weitertorkelte.

Letzte Woche auf dem Weg zu meinem Zahnarzt saß ich in der Bahn und las ganz unbescholten ein Buch, als mir ein besoffener Typ seine Hand auf mein Knie legte und mich auf Englisch fragte, was ich denn lesen würde. Als ich ihn anfuhr, seine Hand da wegzunehmen, rechtfertigte er sich danach pausenlos, dass er ja nur meine Aufmerksamkeit erregen, aber mich doch gar nicht belästigen wollte. Klar, deshalb hatte er seine Hand auch minutenlang auf meinem Knie!!! Ich wechselte irgendwann entnervt den Platz.

Heute dann hatte ich also in der U5 endlich (!!!) nach stundelangem Stehen einen Sitzplatz und wollte einfach nur meine Ruhe haben – hatte so gar mein „Piss off“-Schild auf der Stirn!!! – als der Typ neben mir mich fragte, ob denn diese Bahn auch Tierpark halten würde. Als ich ihm freundlich Auskunft gab, bemerkte ich auf einmal, wie sich unter seiner Jogginghose etwas aufrichtete. DER TYP BEKAM DA ECHT EINEN STÄNDER!!! Wer oder was bin ich bitte??? Leute, ich hab langsam echt die Schnauze voll!!! LASST MICH IN RUHE, IHR PERVERSLINGE!!!!

Und das sind gerade nur die Sachen, die mir spontan einfallen!!! Man hört ja immer von Grabschern in Japan und besonders in Japans Bahnen, aber als ich selbst das Jahr dort war, ist mir so etwas nie passiert. In Deutschland hört man über das Thema hingegen eher selten, aber zumindest mich betrifft es hier in einer besorgniserregenden Häufigkeit O_o

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uni-Alltag, Wutanfälle veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Ich hätte heute nicht aufstehen sollen

  1. Nora schreibt:

    Meine Fresse.
    Was für ein absolut beschissener Tag.
    Bis auf das angemacht und begrabscht werden kenne ich solche Tage auch…. Wenigstens von perversen Idioten bleibe ich meist verschont.
    Aber die BVG ist zum reihern, die Uni ist zum brechen, das Wetter bringt dir das Frühstück wieder hoch….

    Ja, manchmal kannste eben echt nicht soviel saufen, wie du kotzen willst….
    Süße, ich fühle mit dir.
    Und wir müssen uns bald mal wieder treffen, ich muss mich erst noch daran gewöhnen, dass ich dafür jetzt immer Termine vereinbaren muss, weil wir uns nicht mehr in der Uni sehen.

    Wenn nur das Wetter wieder warm und schön würde, da gäbe es so viel zu erleben!

  2. nagarazoku schreibt:

    Und das schlimmste: wir hatten nicht mal Alkohol im Haus!!!!!! o.O

    Wenn Maddin seine Curry-Party gebacken kriegt, haben wir ja den nächsten Termin 😉

  3. Nora schreibt:

    ….also nächstes Jahr. Bis dann!

  4. nagarazoku schreibt:

    Du kennst Martin schon zu gut *lach*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s