[Unterwegs] Einmal Donnertempel bitte

Den Feiertag am 11.02. nutzten Ronja, Martin, Aya, Kei und ich, um mal wieder nach Tōkyō reinzufahren und Japan außerhalb des Unicampus zu erleben. Dieses Mal ging es nach Asakusa 浅草 zum sensōji 浅草寺, dem Sensō-Schrein mit dem bekannten „Donnertor“, dem kaminarimon 雷門. Und die umliegenden Geschäfte wollten wir auch etwas genauer unter die Lupe nehmen.

Nach diesem Ausflug weiß ich übrigens wieder ganz genau, warum wir nur recht selten nach Tōkyō fahren: es schlaucht wahnsinnig! Anderthalb Stunden stehen – und wir stehen auf dem Weg nach Tōkyō eigentlich IMMER – machen fertig und man hat schon den ersten Durchhänger, wenn man angekommen ist. Deshalb gingen wir auch erstmal in einen Starbucks in Shinjuku, um wieder etwas Energie zu tanken. Anschließend fuhren wir nach Asakusa rein. Es war scheiße voll! Scheiße war das voll! Kein Wunder, es war Feiertag. Da will anscheinend ganz Japan nach Asakusa.

Nicht mal ein Photo vom Donnertor, dem kaminarimon 雷門, war angesichts dieser Menschenmassen drin O_o

Im Tempel selbst scharrten sich wieder unglaublich viele Japaner um die Stellen, an denen man beten konnte und schmissen mit Geldstücken um sich. Ganz ehrlich: dass da noch niemand bei gestorben ist!

Wir begaben uns danach erst mal an die umliegenden Fressbuden. Ronja und Martin kauften sich an einem Stand tako-Spießchen, Spießchen mit Tintenfischen dran. Mit GANZEN Tintenfischen dran. Mir selbst wurde beim Anblick gleich mal ganz anders! Aber den beiden scheint’s geschmeckt zu haben ^^

Anschließend ging es noch in die umliegenden Läden, die teilweise traditionelle japanische Sachen zu aber leider teilweise recht teuren Preisen anboten.

Auf dem Rückweg konnte dann dank unserer schnellen Reaktionsfähigkeit jeder von uns einen Sitzplatz sein Eigen nennen, und die komplette Rückfahrt über wurde eigentlich nur gepennt. Ja, ja, Tōkyō macht fertig. Aber alles in allem ein schöner Tag, so was bräuchten wir ab und an wirklich mal öfter!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Unterwegs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu [Unterwegs] Einmal Donnertempel bitte

  1. Pingback: [Unterwegs in Japan] Lang ist’s her, Asakusa! | Ein Nagarazoku in Japan

  2. Pingback: [Unterwegs in Japan] In der Hitze durch Asakusa | Ein Nagarazoku in Japan

  3. Pingback: [Unterwegs] In der Hitze durch Asakusa | Ein Nagarazoku in Japan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s