[Unterwegs] Auf dem Pfad zur Erleuchtung…

… befanden wir uns gestern, als wir uns mit Frau B. auf den Weg machten, um uns in Kamakura 鎌倉 die größte freistehende Buddha-Statue der Welt anzusehen. Aber da die Erleuchtung wohl mit Suchen und Leiden verbunden ist, fuhren wir nicht einfach rein bis nach Kamakura, sondern bis an den Stadtrand und liefen dann einen „beschaulichen“ Wanderweg entlang, der meinen Eltern sicherlich mehr als nur gefallen hätte – und das sagt wohl alles. Es ging über Stock und Stein, aber für mich als geübte Norwegen-Bergsteigerin alles überhaupt kein Problem. Der Weg zumindest nicht, die Hitze dann aber schon. Es war wirklich unerträglich heiß mit etwa 100% Luftfeuchte, aber das ist hier ja fast schon nichts Besonderes mehr -.-

 

Wir kamen dann nach gefühlten 600 Stunden an einer Art Grotte an, die man durchqueren musste, um zu einem kleinen Schrein zu gelangen. Hier konnte man sein Geld waschen, auf dass es niemals weniger wird. Ja, ich habe tatsächlich einen 10.000 Yen-Schein gewaschen und er hat es überlebt. Erst, nachdem ich ihn ausgegeben habe, erfuhr ich, dass man das Geld in seiner Geldbörse behalten muss, damit es wirkt O_o Verdammt! Aber von dem Geld habe ich für Ronja, die wegen ihrer Mittelohrentzündung leider nicht mitkommen konnte, einen Schutzzauber für Gesundheit gekauft, es war also für einen guten Zweck ^^; Wenn sie jetzt durch den mit einem mit geweihtem Wasser gereinigten Geldschein gekauften Glücksbringer nicht wieder gesund wird, weiß ich auch nicht mehr weiter!

Dann machten wir uns auf in Richtung Daibutsu (大仏, „Großer Buddha“). Der Augenblick, in dem man den Buddha zum ersten Mal sieht, war für mich wahnsinnig beeindruckend. Man geht den Weg entlang und hält nach ihm Ausschau und er ist nicht zu sehen. Kein bisschen. Und beim nächsten Schritt steht er auf einmal groß und imposant vor einem.

Sein ganzes Gesicht und seine ganze Körperhaltung strahlten eine unglaubliche Ruhe, Gelassenheit und auch Erhabenheit aus. Ruhig und gelassen ging es um den Buddha herum aber eher weniger zu, denn hier wimmelte es nur so von Touristen. Eine der Amerikanerinnen zog sich gleich Frau B.s geballten Zorn zu, als sie eine der umstehenden Laternen hochkraxelte, um sich fotografieren zu lassen.

Nach dem Besuch beim Buddha und einer kleinen Stärkung in einem umliegenden Soba-Restaurant, wollte Frau B. uns noch die Innenstadt von Kamakura zeigen. Hier entdeckten wir gleich einen Ghibli-Fanshop und deckten uns alle erst einmal ordentlich ein!

Leider war das Fotografieren im Laden verboten -.-

Nachdem wir uns also eine ganze Weile im Ghibli-Fanshop aufgehalten hatten, sausten wir weiter, denn wir waren am Ende der Einkaufspassage mit Frau B. verabredet, die uns noch einen Tempel zeigen wollte. Unterwegs stießen wir dabei auf folgendes:

Ein Kater, der vor einem Geschäft MITTEN auf der Einkaufspassage lag und schlief. Neben ihm ein Schild mit der Bitte, ihn auch doch schlafen zu lassen. Und er ließ sich wirklich von nichts und niemanden um sich herum stören. So viel Ruhe weg hätte ich manchmal auch gerne ^^

Mit Frau B. beim Schrein angekommen, konnten wir neben dem tollen Blick auf die alten Bauten auch noch eine traditionell japanische Hochzeit miterleben!

Ein sehr ereignisreicher Tag also, an dem ich am Abend wieder einmal todmüde in die Kissen gefallen bin!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Unterwegs abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu [Unterwegs] Auf dem Pfad zur Erleuchtung…

  1. Pingback: “Sie dürfen die Braut jetzt küssen!” | Ein Nagarazoku in Berlin

  2. Pingback: 花見 – Wenn die Kirschbäume blühen | Ein Nagarazoku in Japan

  3. Pingback: [Untwergs] Auf Tempel- und Schreintour in Kamakura | Ein Nagarazoku in Japan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s