Gebt mir eine Axt!

Heute mussten wir uns dem Placement-Test der Tōkai-Uni stellen, nach dessen Ergebnis wir in die unterschiedlichen Japanischkurse eingeteilt werden. Gelernt hatte irgendwie keiner so richtig, aber nachdem wir den Test geschrieben hatten, waren wir alle der Meinung, dass das auch nichts geändert hätte. Dementsprechend lagen wir alle unserem Gefühl nach im Mittelfeld. Am 25. haben wir dann noch eine mündliche Prüfung, die aber laut Aussage von Frau B. nicht mehr allzu viel am Ergebnis ändern kann. Da mach ich mir also keine Sorgen. Nein, derzeit gibt es etwas anderes, was mich demnächst zum Massenmörder mutieren lassen könnte: Ronja und ich sitzen gerade in unserem Zimmer und lassen uns von den kyūdō-Leuten (弓道, Bogenschießen) beschallen. Wie das dann klingt?

Es ist unglaublich! Und das stundenlang! Stundenlang!! Vorgestern 5 Stunden, gestern 3. Mal sehen, wie lange sie es heute durchhalten, wo sie doch extra schon zwei Stunden früher als sonst angefangen haben. Ronja und ich beschallen uns gerade jeweils mit unserer Lieblingsmusik, damit wir das Dauergekreische nicht ertragen müssen und uns auf unsere Hausaufgaben konzentrieren müssen. Wenn das das ganze Semester durch so geht, schwöre ich, dass ich drastische Maßnahmen ergreife, indem ich aus einem Stuhlbein ein Katapult schnitze und die kyûdô-Leute dann mit faulen Tomaten beschieße! Muss man beim Sport eine solche Geräuschkulisse produzieren???

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Tōkai-Wohnheim, Wutanfälle abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Gebt mir eine Axt!

  1. Pingback: The other side of the Kengakusai « Ein Nagarazoku in Japan – 在日のナガラゾク

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s